Rezept Holländische Schokoladentorte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Holländische Schokoladentorte

Holländische Schokoladentorte

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24167
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8675 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: So riecht Blumenkohl nicht !
Eine rohe Kartoffel oder ein Lorbeerblatt im Blumenkohl-kochwasser verhindert eine starke Geruchsbildung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Butter/Margarine (1)
150 g Schokolade, zartbitter;(1)
4  Eiweiß
80 g Zucker;(1)
4  Eigelb
100 g Mondamin o. Stärkemehl;(1)
50 g Mehl
1  Backpulver
45 g Mondamin o. Stärkemehl;(2)
1/2 l Milch
100 g Schokolade, zartbitter;(2)
100 g Zucker (2)
1  Vanillinzucker
150 g Butter/Margarine; (2)
2  Kakao
3  Orangenlikör;evtl.1/3 mehr
- - Orangenlikör
1  (à 100g) dunkle Kuchenglasur evtl. verdoppeln
100 g Puderzucker
1  Zitronensaft; evtl. verdopp.
- - Orangenmarmelade
Zubereitung des Kochrezept Holländische Schokoladentorte:

Rezept - Holländische Schokoladentorte
Butter/Margarine(1) und Schokolade(1) schmelzen. Eiweiß in einer Schüssel mit Handrührgerät auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Zucker(1) unter Schlagen einrieseln lassen. Gerät auf niedrige Schaltstufe umschalten. Eigelb leicht unter die Eiweißmasse ziehen. Das Gemisch aus Mondamin(1), Mehl und Backpulver daruntergeben, zuletzt die abgekühlte, noch flüssige Schokoladenmasse darunterziehen. Die Masse in eine gut gefettete Springform (26cm Durchmesser) füllen und im vorgeheizten Backofen backen. Nach dem Backen den Tortenboden auf einen Kuchenrost stürzen, auskühlen lassen und in 3 Platten teilen. Die obere Platte als Tortenboden auf eine Kuchenplatte stürzen. Erwärmte Orangenmarmelade daraufstreichen und die Hälfte der Creme darüber verteilen. Den mittleren Boden daraufgeben, mit Orangenlikör beträufeln, mit erwärmter Orangenmarmelade bestreichen und die andere Hälfte der Creme daraufstreichen. Die dritte Platte daraufsetzen und mit Orangenlikör beträufeln. Die Torte mit erwärmter dunkler Kuchenglasur überziehen. Den Puderzuckerguss esslöffelweise in eine kleine, spitze Pergamentpapiertüte füllen, die Spitze abschneiden und nach Phantasie ein Muster daraufspritzen. Für die Schokoladencreme Mondamin(2) in genügend kalter Milch anrühren. Die restliche Milch, Schokolade(2), Zucker(2) und Vanillinzucker zum Kochen bringen, das angerührte Mondamin unter Rühren dazugießen und kurz kochen lassen. Den Flammeri in eine Schüssel geben, abkühlen lassen, das weiche Fett und Kakao dazugeben. Die Creme mit einem Handrührgerät aufschlagen. Zuletzt Orangenlikör nach und nach darunterrühren. Für den Guss Puderzucker und Zitronensaft glattrühren. Backen: E-Herd: 175-200°C, 40-45 Min.; Gas-Herd: 2-3, 40-45 Min.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei ist ein würziges HeilkrautSalbei ist ein würziges Heilkraut
Salbei (Salvia officinalis) ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Im Sommer sieht man in manchen Gegenden die dunkelvioletten Blüten des Wiesensalbeis ganze Teppiche bilden.
Thema 3862 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Lebensmittelbestrahlung - Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern?Lebensmittelbestrahlung - Haltbarkeit von Lebensmittel verlängern?
Für die Glücklichen die ihre Nahrung für den täglichen Bedarf im eigenen Garten anbauen und Obst, Gemüse oder Kräuter täglich frisch verzehren können, ist die Lebensmittelbestrahlung wahrscheinlich eher uninteressant.
Thema 8932 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Ballaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger WirkungBallaststoffe - pflanzliche Fasern mit wichtiger Wirkung
Ballaststoffe wurden bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts in wissenschaftlichen Aufzeichnungen erwähnt – damals hielt man sie für überflüssig, weil sie für die Ernährung keine Energie liefern.
Thema 4829 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |