Rezept Hollaendische Sauce, Sauce Hollandaise

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hollaendische Sauce, Sauce Hollandaise

Hollaendische Sauce, Sauce Hollandaise

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12181
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8283 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Suppenwürze !
Von der glatten Petersilie lassen sich die Wurzeln sehr gut als Würze für die Suppe nutzen. Sie sind sehr aromatisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
50 g Schalotten; gehackt
10  Weisse Pfefferkoerner zerdrueckt
30 ml Weissweinessig
20 ml Weisswein
50 ml Wasser (1)
50 ml Wasser (2)
5 g Salz
8  Eigelb
1000 g Butter
- - Salz
- - Cayenne
- - Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Hollaendische Sauce, Sauce Hollandaise:

Rezept - Hollaendische Sauce, Sauce Hollandaise
Butter durch Abstehenlassen im Wasserbad klaeren. Butterfett vorsichtig von der abgesetzten Buttermilch dekantieren und auf rund 45 GradC auskuehlen lassen. Fuer die Reduktion, Schalotten, Pfefferkoerner, Weissweinessig, Weisswein, Salz und Wasser (1) fast vollstaendig reduzieren: die Geschmackstoffe werden dadurch zuerst ausgelaugt, und dann konzentriert. Anschliessend mit Wasser (2) verduennen: die aggressive Saeure der Reduktion wuerde sonst die emulgierende Wirkung der Eigelb-Lezithine beeintraechtigen. Die verduennte Reduktion zusammen mit Eigelb im 80 GradC warmem Wasserbad zu einer locker-cremigen Masse schlagen. Ausserhalb des Wasserbades die geklaerte Butter regelmaessig in feinem Faden unter die Eigelbmasse tuechtig schwingen. Mit Salz, Cayenne und Zitronensaft abschmecken. Die Sauce durch ein trockenes Passiertuch druecken. Die Sauce waehrend des Servieren zugedeckt an einem gut lauwarmen Ort aufbewahren. Sollte die Sauce gerinnen, so schlaegt man ein Eigelb mit etwas Wasser im Wasserbad auf und ruehrt die geronnene Sauce tropfenweise dazu; sobald dieser Teil zu binden anfaengt, kann man den Rest etwas schneller dazuruehren. * Quelle: Nach Pauli Rezeptbuch der Kueche, 1992 Isbn 39520249-1-0 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 15 Jan 1995 Stichworte: Aufbau, Sauce, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Christiane Detemple-Schäfer: die junge Spitzenköchin aus dem HunsrückChristiane Detemple-Schäfer: die junge Spitzenköchin aus dem Hunsrück
Während es manche Kollegen von Christiane Detemple-Schäfer ständig ins Rampenlicht zieht, ist die junge Köchin selbst auffällig unauffällig – zumindest, was ihre Medienpräsenz betrifft.
Thema 5547 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Brunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen SpeisenBrunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen Speisen
Ein moderner Gourmetkoch schwört auf die Geheimnisse der Brunnenkresse (Rorippa nasturtium-aquaticum) – und im Idealfall wird er sie selbst anbauen.
Thema 4268 mal gelesen | 30.08.2008 | weiter lesen
Fast Food - wie (un)gesund ist FastfoodFast Food - wie (un)gesund ist Fastfood
Eine Sache gilt unter Ernährungswissenschaftlern als unbestritten: Wer sich dauerhaft von Fast Food ernährt, gefährdet seine Gesundheit in hohem Maße.
Thema 11054 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |