Rezept Hochrippensteaks mit Basilikum Gnocchi

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hochrippensteaks mit Basilikum-Gnocchi

Hochrippensteaks mit Basilikum-Gnocchi

Kategorie - Fleisch, Knoedel, Marinade, Sauce, Grill Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28712
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4864 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebel !
gut für die Haut, desinfizierend, senkt zu hohen Blutzucker, wirkt gegen Aterienverkalkung Grundsätzlich sollte das Gemüse am besten aus Biologischen- Anbau stammen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Hochrippensteaks (a 160 g)
5 El. Sonneblumenoel
4 El. Weissweinessig
2  Knoblauchzehen
2  Rosmarinzweige
1  Thymianzweig
4  Salbeiblaetter
800 g Kartoffeln
2 Bd. Basilikum
40 g Parmesan; frisch gerieben
2  Eigelb
150 g Mehl
- - Salz
- - Pfeffer
20 g Kraeuter-Butter Fertigprodukt
100 g Kraeuter-Butter Fertigprodukt
100 ml Milch
50 ml Rinderfond
1  Galia-Melone
Zubereitung des Kochrezept Hochrippensteaks mit Basilikum-Gnocchi:

Rezept - Hochrippensteaks mit Basilikum-Gnocchi
Kraeuter fein hacken, Knoblauchzehen durch die Presse druecken. Saemtliche Zutaten fuer die Marinade in einer Schuessel verruehren und die Steaks darin einlegen. Fuer die Gnocchi Kartoffeln kochen, pellen und noch warm durch ein Passiergeraet treiben. Basilikum, Kaese, Eigelb und Mehl zugeben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Zu einem glatten Teig kneten. Haselnussgrosse Teigroellchen formen und jedes einzeln ueber eine bemehlte Gabel abrollen. Im kochenden Salzwasser 5 Minuten sprudeln lassen, kalt abschrecken udn gut abtropfen lassen. Fuer die Sauce Kraeuter-Butter, Milch und Fond schaumig ruehren. Die Steaks aus der Marinade nehmen und grillen. Melone in Spalten schneiden, Schale und Kerne entfernen und ebenfalls auf den Grill legen. Fleisch mit Melonenspalten und Gnocchi anrichten, etwas Sauce darueber geben. Quelle: Frank Buchholz in : Treffpunkt fuer Geniesser bei Schuermann 33/1999 erfasst: tom

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schlehen - Früchte für den Schlehenwein oder MarmeladeSchlehen - Früchte für den Schlehenwein oder Marmelade
Schon in der Jungsteinzeit speisten unsere Vorfahren von den herben Früchten des Schleh- oder Schwarzdorns (Prunus spinosa).
Thema 10384 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?
Schweinefleisch zählt wegen seines insgesamt eher hohen Fettgehaltes sicher nicht zu den gesündesten Fleischsorten.
Thema 5811 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Rhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum NachtischRhabarber - Rhabarberkompott saures Gemüse zum Nachtisch
Der Rhabarber ist nicht jedermanns Sache. Zum einen verleitet er zu Rechtschreibfehlern (wohin gehört noch mal das »h«?), zum anderen verknotet er manchem die Zunge beim Versuch, den Zungenbrecher fehlerfrei auszusprechen.
Thema 13617 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |