Rezept Hirsesuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hirsesuppe

Hirsesuppe

Kategorie - Suppen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29255
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7254 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Auberginen schälen – oder nicht? !
Eine sehr gute Faustregel: Wenn die Auberginen in kurzer Zeit fertig gedünstet sein sollen, schäle man sie vorher. Andernfalls, wenn es nicht eilt, ist Schälen nicht nötig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Hirse
30 g Butter
1  mittelgroße Zwiebel
3 El. Tomatenmark
1 l Wasser
1/2 Tl. gekörnte Brühe
- - Kräuter der Provence
- - Salz
1  Knoblauchzehe
3 El. geriebener Käse
Zubereitung des Kochrezept Hirsesuppe:

Rezept - Hirsesuppe
Die Hirse waschen und abtrocknen. Die Zwiebel schälen und würfelig schneiden. Die butter in einem Topf zergehen lassen und darin Zwiebelwürfel und Hirse andünsten. Das Tomatenmark zugeben unt mit dem Wasser auffüllen. Die gekörnte Brühe hinzufügen. Mit Kräutern der Provence und Salz würzen. Alles etwa 15 Minuten garen. Die Knoblauchzehe schälen, zerdrücken und in den Topf geben. Die Hirsesuppe in Suppentassen oder -teller füllen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. -- Quelle: Deftiges und pikantes aus der Suppen-Küche, Karl Müller Verlag, ISBN 3-86070-121-5

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaftToast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft
Einen Hauch weite Welt brachte er in die biederen 50er-Jahre-Küchen und verband angesichts der damaligen Hausmannskost geradezu kühn Süßes mit Salzigem: der Toast Hawaii.
Thema 32566 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen
Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au VinDer Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au Vin
Leben wie Gott in Frankreich – dafür muss nicht in die Ferne geschweift werden. Direkt an der deutschen Grenze, zwischen Straßburg und Mühlhausen, liegt eine Region, die bei Feinschmeckern einen erstklassigen Ruf genießt.
Thema 14084 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20017 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |