Rezept Hirseflammeri (Cholesterin)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hirseflammeri (Cholesterin)

Hirseflammeri (Cholesterin)

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23072
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3678 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 ml Magermilch (entrahmte M.)
150 g Hirse
3  Honig
500 g Himbeeren
- - Einige Blättchen Zitronenmelisse z
- - Renate Schnapka am 03.05.97
Zubereitung des Kochrezept Hirseflammeri (Cholesterin):

Rezept - Hirseflammeri (Cholesterin)
Die kleinen Kirsekörnchen müssen nicht wie die meisten anderen Getreidesorten eingeweicht werden - sie sind bereits nach knapp 30 Minuten gar. Hier werden sie in cholesterinarmer Magermilch gekocht. Mit einer frischen Fruchtsauce wird ein feines Dessert daraus. Die Milch in einem Topf aufkochen, die Hirse einstreuen, mit 2/3 des Honigs süssen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln, dann ohne Hitzezufuhr noch etwa 10 Minuten ausquellen lassen. Die Hirse in vier kalt ausgespülte Förmchen oder Tassen drücken und im kalten Wasserbad abkühlen lassen. Inzwischen die Himbeeren verlesen. Einige beiseite legen. Die übrigen durch ein Sieb streichen, um die kleinen Kernchen zu entfernen. Dann das Fruchtpüree mit dem restlichen Honig süssen. Das Himbeerpüree auf 4 Teller gießen. Die Hirse-Falmmeris aus den Förmchen stürzen, auf dem Himbeermark anrichten. Mit den ganzen Himbeeren und einigen Zitronenmelisseblättchen garniert servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Japanische Küche und KochkunstJapanische Küche und Kochkunst
Wer hierzulande an japanische Küche denkt, dem fällt sicherlich Sushi ein, das höchst dekorative und schmackhafte Häppchenessen, vor dem es so manchem graust, weil dazu auch roher Fisch gehört.
Thema 9312 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen
Horst Lichter - die rheinische Frohnatur am KochtopfHorst Lichter - die rheinische Frohnatur am Kochtopf
Dass der 1962 geborene Horst Lichter einmal einen derartigen Bekanntheitsgrad erreichen würde, hat er sich wohl selbst nie träumen lassen.
Thema 8865 mal gelesen | 22.07.2010 | weiter lesen
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 15235 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |