Rezept Hirschrücken gebraten.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hirschrücken gebraten.

Hirschrücken gebraten.

Kategorie - Wild, Speck, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26552
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9944 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Eier-Mogelei !
In vielen Kuchenrezepten benötigt man für die Glasur nur Eiweiß. Wenn Sie für den Kuchen drei ganze Eier brauchen, dann nehmen Sie ein ganzes Ei plus zwei Eigelb. Die fehlende Flüssigkeit ergänzen Sie durch zwei Gläschen Weinbrand oder Rum. Das übrige Eiweiß nehmen Sie für die Glasur. Durch den Alkohol schmeckt der Kuchen besonders lecker und wird schön locker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Hirschrücken
- - Salz
- - Speck
- - Butter
- - evtl. Knochenbrühe
Zubereitung des Kochrezept Hirschrücken gebraten.:

Rezept - Hirschrücken gebraten.
Dieser wird quer durch in 2 Teile geteilt, abgewaschen, abgehäutet und mit Salz eingerieben; dann spickt man den Rücken recht dicht in gleichmäßigen Reihen mit Speck, legt ihn in eine tiefe Pfanne, so daß der Speck nach unten kommt. Dann begießt man den Braten mit angebräunter Butter, schließt die Pfanne, stellt sie in die heiße Bratröhre und läßt den Braten bei mäßigem Feuer unter öfterem Begießen langsam braten. Wenn es sich in der Pfanne braun anlegt, wendet man den Braten um, begießt ihn fleißig mit der Butter, gießt, wenn nötig, einige Löffel heißes Wasser oder Knochenbrühe zu und brät ihn, bis der Braten weich und der Speck goldbraun ist. Das Fleisch darf nur braun anlaufen und nicht hart oder trocken sein. Sodann löst man behutsam das Fleisch von den Knochen, tranchiert es in schöne Stücke, drückt sie vorsichtig in die bereit gehaltenen Fleischgläser, übergießt mit der durchpassierten Bratensauce und sterilisiert 45 Minuten bei 100 Grad. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 26. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Weinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte WeinkellerWeinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte Weinkeller
Der gute Wein wird am besten in einem wohl temperierten Weinkeller aufbewahrt. So weit, so gut. Leider sind besagte Weinkeller mittlerweile eher die Ausnahme als die Regel. Den edlen Wein schert das indes wenig – er nimmt die unsachgemäße Lagerung im Vorratsschrank wirklich übel.
Thema 5131 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 22209 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Schlank im Schlaf - Insulin Trennkost Diät nach Dr. PapeSchlank im Schlaf - Insulin Trennkost Diät nach Dr. Pape
Diese Diät ist in aller Munde und sehr viele haben schon Erfolge verzeichnet. Einige Berichte und die Vorstellung des Buches Schlank im Schlaf auf Sat1 in Akte 07 haben bei vielen großes Interesse geweckt.
Thema 1010845 mal gelesen | 12.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |