Rezept Hirschragout I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hirschragout I

Hirschragout I

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12165
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4513 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Spritzbeutel-Ersatz !
Wenn Sie Ihre Torte verzieren wollen und haben keine Spritzbeutel zur Hand, stellen Sie sich eine Tüte aus zusammengerolltem Pergamentpapier her. Die Spritze je nach gewünschtem Muster ein- bzw. abschneiden und die Glasur- oder Gussmasse einfüllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1200 g Hirschfleisch (o. Knochen) eventuell 1/3 weniger s. Anmerkung
1  Grosse Moehre
200 g Schalotten
250 g Champignons
150 g Durchwachsener Speck
2 El. Butter
1 El. Olivenoel
1 El. Mehl
1  Lorbeerblatt
1  Gewuerznelke
3  Wacholderbeeren
1 Tl. Thymian
3/8 l Kraeftiger Rotwein
200 ml Wildfond
150 g Creme fraiche
- - Cayennepfeffer
Zubereitung des Kochrezept Hirschragout I:

Rezept - Hirschragout I
Hirschfleisch in mundgerechte Stuecke schneiden, dabei Haeute und dicke Sehnen entfernen. Die Moehre schaelen, waschen und wuerfeln. Schalotten schaelen. Champignons kurz abbrausen, trockentupfen, grosse Exemplare halbieren oder vierteln. Speck von der Schwarte befreien und in feine Streifen schneiden, in einer Kasserolle Butter und Olivenoel erhitzen, Speck dazugeben und anbraten. Gemuese zufuegen, unter Ruehren weiterbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen. Fleischwuerfel im verbliebenen Bratfett rundrum kraeftig anbraten, salzen, pfeffern und mit Mehl bestaeuben. Gemuese, Speck, Lorbeerblatt, Gewuerznelke, Wacholderbeeren und Thymian dazugeben, mit Rotwein und Wildfond abloeschen. Zugedeckt im auf 180 Grad vorgeizten Backofen (Mitte) etwa 1 1/2 h schmoren, Lorbeerblatt, Gewuerznelke und Wacholderbeeren aus dem Ragout entfernen, Creme fraiche einruehren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Beilage: Semmelknoedel oder Spaetzle. Hinweis zur Mengenangabe beim Hirschfleisch: meiner Meinung nach sind 2/3 der oben angegebenen Menge als Fleischeinlage gut ausreichend. * Quelle: Elle, 11/94 Quelle: Oliver Wolfram@2:2480/151.25 25.10.1994 ** Gepostet von Oliver Wolfram Date: Mon, 21 Nov 1994 Stichworte: Wild, Haarwild, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Marcel Boulestin - der Welt erster FernsehkochMarcel Boulestin - der Welt erster Fernsehkoch
Noch nicht einmal ein Jahrhundert alt ist die Geschichte der Fernsehköche. Die Engländer waren es, die als erste in den Genuss einer Kochsendung kamen, die dank der BBC in regelmäßigem Abstand über den Bildschirm flimmerte.
Thema 4994 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Kürbiskernöl, Kernöl - gesunde Grüße aus der SteiermarkKürbiskernöl, Kernöl - gesunde Grüße aus der Steiermark
Sämig fließt es aus der Flasche, bräunlich mit grünem Schimmer: Das Steirische Kürbiskernöl. Zwei unscheinbare, eiförmige Blätter zwängen sich im Frühjahr zwischen den Erdschollen hervor.
Thema 8165 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen
Johannisbeeren - die Johannisbeere senkt den CholesterinspiegelJohannisbeeren - die Johannisbeere senkt den Cholesterinspiegel
Die Johannisbeere ist eine Verwandte der Stachelbeere. Kein Wunder, mag da manch eine Naschkatze sagen. Die schmecken ja beide schrecklich sauer.
Thema 25870 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |