Rezept Hirschkalbmedaillons, Trompetenpilze, Kart. Lauch Crepe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hirschkalbmedaillons, Trompetenpilze, Kart.-Lauch-Crepe

Hirschkalbmedaillons, Trompetenpilze, Kart.-Lauch-Crepe

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12162
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5511 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zimthähnchen !
Für Hähnchen im Bierteig gibt es einen „Geheim“-Gewürztip. Ein Teelöffel gemahlener Zimt gibt eine besondere Note.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
8  Hirschmedaillons; je 150 g
8  Scheibe Mageres Doerrfleisch
- - * Fuellung der Medaillons *
100 g Frische geputzte Trompetenpilze
100 g Frische Champignons
4  Scheibe Toastbrot; gerieben
1  Bd. Schnittlauch
50 g Mehl
50 g Butter
4 cl Milch
1 Tl. Gruener Pfeffer
3 cl Alter Sherry
- - Salz
- - Streuwuerze
- - Thymian
5 cl Alter Sherry
1/2 l Brauner gebundener Wildfond
1/4 l Rahm
10 cl Rotwein
10  Wacholderbeeren
- - Salz
- - Pfeffer
- - Streuwuerze
- - * Cox Orange *
2  Cox Orange
1/4 l Fruchtiger lieblicher Weiss wein
1  Zimtstange
2  Anissterne
1 Tl. Bienenhonig
150 g Preiselbeeren
1  Wirsingkopf
100 g Duerrfleisch
50 g Zwiebeln,gewuerfelt
30 g Butter
30 g Mehl
1/4 l Milch
150 g Creme fraiche
- - Oregano
- - Salz
- - Pfeffer
1 1/2 kg Kartoffeln; geschaelt,roh
2  Lauchstangen
1  Zwiebel
2  Eier
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Hirschkalbmedaillons, Trompetenpilze, Kart.-Lauch-Crepe:

Rezept - Hirschkalbmedaillons, Trompetenpilze, Kart.-Lauch-Crepe
Medaillons: Butter zerlassen und das Mehl mit dem Schneebesen einruehren, etwa eine Minute unter staendigem Ruehren auf kleiner Flamme aufkochen, Sherry hinzufuegen. Vom Feuer nehmen, unter staendigem Ruehren die Milch hinzugeben, Pfefferkoerner, Salz und Streuwuerze nach Geschmack hinzufuegen. Drei Minuten unter staendigem Ruehren aufkochen. Kurz vor Ende der Kochzeit grob gewuerfelte Pilze, Champignons, geriebenes Toastbrot und Schnittlauch hinzufuegen, noch einmal kurz aufkochen, auskuehlen lassen. Medaillons mit einem Teil der erkalteten Fuellung fuellen, mit Duerrfleisch umwickeln und mit Bindfaden umbinden. Kurz anbraten, auf ein Backblech geben und mit der restlichen Fuellung belegen. Sherry - Wacholder - Rahmsauce: In die Pfanne mit dem Bratensatz Sherry mit den zerquetschten Wacholderbeeren geben und mit Rotwein abloeschen, etwas einkochen lassen. Wildfond und den Rahm hinzufuegen, Sauce passieren. Warmhalten. Cox Orange: Weisswein mit Gewuerzen kurz aufkochen, Honig hinzugeben und die geviertelten Apfelstuecke darin kurz pochieren. Im Fond erkalten lassen. Nach dem Erkalten als Faecher schneiden und auf dem Teller mit Preiselbeeren arrangieren. Wirsing: Wirsing in feine Streifen schneiden und blanchieren. In Eiswasser geben. Aus den angegebenen Zutaten eine Rahmsauce bereiten. Den Wirsing gut trocknen, in die Sauce geben und kurz aufkochen lassen. Kartoffel - Lauch - Crepes: Aus den angegebenen Zutaten einen Teig bereiten und kleine Pfannkuchen ausbacken. Anrichten: Je ein Medaillon in den Apfelfaecher geben, mit der Sauce drappieren. Wirsing und Crepes anlegen. * Quelle: Jean-Pierre Berviller Cuisine Vitale Saarlouis gepostet v. J.Weinkauf ** Gepostet von Joerg Weinkauf Date: Thu, 08 Dec 1994 Stichworte: Fleisch, Wild, Pilze, Gemuese, Kartoffel, P8

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schnitzel - Das Wiener Schnitzel nur echt mit KalbfleischSchnitzel - Das Wiener Schnitzel nur echt mit Kalbfleisch
Kaum ein Gericht landet so oft in falscher Zusammensetzung auf den Speisekarten wie das berühmte Wiener Schnitzel. Denn ein Wiener Schnitzel ist nur dann ein Wiener Schnitzel, wenn es aus dünnem Kalbfleisch besteht.
Thema 14570 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Pastinaken - die Pastinake oder auch HammelmöhrePastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
Schon in der Steinzeit und bei den alten Römern war die Pastinake ein populäres Gemüse, das sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreute. Die gesunde Wurzel schmeckt süßlicher und zugleich würziger als Möhren und enthält viel Gutes.
Thema 19734 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Kaki: Gesunde PersimonenKaki: Gesunde Persimonen
Meine erste Begegnung mit der Kaki, die auch Dattelpflaume, Persimone oder Sharonfrucht (eine Züchtungsform aus Israel) genannt wird, fand in Amerika statt.
Thema 13073 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |