Rezept Himbeerauflauf (Clafoutis aux framboise)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Himbeerauflauf (Clafoutis aux framboise)

Himbeerauflauf (Clafoutis aux framboise)

Kategorie - Nachtisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27526
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6733 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zartes Fleisch !
Suppenfleisch wird schön zart, wenn Sie einen Esslöffel Essig ins Kochwasser geben. Wenn Bratenfleisch oder Wildbret etwas zäh ist, kochen sie Bouillon und Essig zu gleichen Teilen auf. Lassen Sie den Sud abkühlen und legen das Fleisch einige Stunden hinein. Bei Steaks vermischen Sie Essig und Öl und gießen es über das Fleisch. Lassen Sie es ca. zwei Stunden ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Ei
2  Eigelb
180 g feiner Zucker
1 El. Mehl
250 g Creme double
300 g Himbeeren
Zubereitung des Kochrezept Himbeerauflauf (Clafoutis aux framboise):

Rezept - Himbeerauflauf (Clafoutis aux framboise)
Den Backofen auf 190 Grd C (Gasherd Stufe 3) vorheizen. In einer Schuessel das ganze Ei, die beiden Eigelb und 125 g Zucker vermischen. Gut verruehren, aber nicht schaumig schlagen. Das Mehl hineinsieben und die Creme double hinzufuegen. Weiterschlagen, bis alles gut vermischt ist. Die Himbeeren in einer Tortenform aus Keramik mit 23 cm Durchmesser verteilen. Den restlichen Zucker darueberstreuen und die Himbeeren darin drehen. Vorsichtig den Teig ueber die Himbeeren giessen und den Auflauf in den Backofen schieben, und etwa 30 Minuten backen, bis der Teig fest geworden und goldbraun ist. Warm in der Keramikform servieren. :Stichwort : Himbeeren Creme double Pfannkuchenteig :Erfasser : Max Thiell :Erfasst am : 23.07.2000 :Letzte Aenderung: 27.07.2000 :Quelle : Grosse Kuechen - Frankreich; :Quelle : Marianne Comolli/Annie Hubert-Bare :Quelle : Christian Verlag :Quelle : ISBN 3-88472-210-7

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Perlhuhn - eine zarte DelikatessePerlhuhn - eine zarte Delikatesse
Die Perlhühner gehören zur Gattung der Hühnervögel und stammen ursprünglich aus Afrika, genauer gesagt aus Äthiopien.
Thema 10333 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Saltimbocca alla Romana - Dolce Vita auch für KochanfängerSaltimbocca alla Romana - Dolce Vita auch für Kochanfänger
Der Name sagt schon alles: “Saltimbocca” heißt übersetzt “Spring in den Mund”. Und wer das italienische Parmaschinken-Salbei-Schnitzelchen einmal gekostet hat, wird sich wünschen, es würde einem öfter spontan in den Mund springen.
Thema 27323 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen
Paprika - Paprikaschoten geben dem Essen die FarbePaprika - Paprikaschoten geben dem Essen die Farbe
Was wäre ein mexikanisches Essen ohne Paprika? Was ein chinesisches Fleischgericht? Was eine Gemüsepizza oder ein ungarisches Gulasch? Nur das halbe kulinarische Vergnügen.
Thema 7264 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |