Rezept Hessischer Spiessbraten (Schweinebauch mit Sauerkraut)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hessischer Spiessbraten (Schweinebauch mit Sauerkraut)

Hessischer Spiessbraten (Schweinebauch mit Sauerkraut)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12150
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8157 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebel !
gut für die Haut, desinfizierend, senkt zu hohen Blutzucker, wirkt gegen Aterienverkalkung Grundsätzlich sollte das Gemüse am besten aus Biologischen- Anbau stammen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
500 g Magerer Schweinebauch Pfeffer, Jodsalz
100 g Kalbsbraet
1  Eigelb
60 g Champignons
60 g Zucchini
60 g Paprikawuerfel; verschiedenfarbig
- - (rot, gelb, gruen)
1 El. Gehackte Kraeuter
1 Tl. Butterschmalz
100 g Wurzelgemuese
1/4 l Gemuese- oder Fleischbruehe
2  Lorbeerblaetter
- - Wacholderbeeren
- - Majoran
400 g Sauerkraut
1  Roter Apfel
1/4 l Apfelsaft
1  Lorbeerblatt
2  Wacholderbeeren
1  Nelke
Zubereitung des Kochrezept Hessischer Spiessbraten (Schweinebauch mit Sauerkraut):

Rezept - Hessischer Spiessbraten (Schweinebauch mit Sauerkraut)
Den Schweinebauch der Breite nach aufschneiden, damit ein doppelt grosses Stueck entsteht. Mit Jodsalz und Pfeffer leicht wuerzen. Das Kalbsbraet mit Eigelb verruehren, und das in kleine Wuerfel geschnittene Gemuese sowie die gehackten Kraeuter untermengen. Leicht mit Jodsalz und Pfeffer wuerzen. Diese Masse auf den vorbereiteten Schweinebauch aufstreichen und zusammenrollen, so dass die eingeschnittene Schwarte oben ist. Das Wurzelwerk in einem Braeter mit Butterschmalz angehen lassen, die Lorbeerblaetter und Wacholderbeeren dazugeben, mit Bruehe aufgiessen und den Braten hineinlegen. Mit Kuemmel leicht bestreuen, und im Rohr bei 180 Grad ca. 35-40 Minuten braten. Das gewaschene Sauerkraut in einen Topf geben, das Lorbeerblatt, die Wacholderbeeren und die Nelke dazugeben, mit Apfelsaft aufgiessen und zugedeckt kurz duensten. Den geschaelten, entkernten und in kleine Stuecke geschnittenen Apfel zugeben, alles vermengen und kurz auf Biss garen. Als Beilage eignen sich Bratkartoffeln mit Zwiebeln. * Quelle: Nach Sat.1 Text 03.01.95 Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Sun, 08 Jan 1995 Stichworte: Fleisch, Schwein, Speck, Gemuese, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sülze - die glibberige DelikatesseSülze - die glibberige Delikatesse
Mit der Sülze assoziieren manche nicht nur kulinarischen Genuss, sondern auch einen der ersten Lebensmittelskandale der Geschichte. Hamburg im Jahr 1919: Die Sülze-Unruhen.
Thema 5377 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Kornelkirschen - Würziges Kornellen-Zwiebel-ChutneyKornelkirschen - Würziges Kornellen-Zwiebel-Chutney
Die Kornelkirsche (Cornus mas) ist in Mitteleuropa heimisch. Botanisch gehört sie zur Familie der Hartriegelgewächse und wird auch Gelber Hartriegel genannt.
Thema 16380 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 7467 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |