Rezept Heringsterrine nach Roby und Michel Husser

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Heringsterrine nach Roby und Michel Husser

Heringsterrine nach Roby und Michel Husser

Kategorie - Terrine, Fisch, Hering, Kartoffel, Kaviar Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27111
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3377 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fischheber !
Fisch zerbricht leicht, wenn er aus dem Sud gehoben wird. Wenn Sie keinen Fischtopf mit Hebeeinsatz haben, behelfen Sie sich mit einem Streifen doppelt gelegten Pergamentpapier. Legen Sie ihn vor dem Kochen auf den Boden des Topfes und der Fisch lässt sich auf dieser Unterlage zum Schluss gut herausheben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
18  Matjesfilets
150 g Gurken, suess-sauer, klein
300 g Zwiebeln, jung
- - Olivenoel
70 g Meerrettich, gerieben
500 ml Creme fraiche
1  Apfel
1 kg Neue Kartoffeln, gebuerstet
5 Scheib. Gelatine
20 g Petersilie, gehackt
200 ml Sahne
1/2  Zitrone: Saft
50 g Kaviar
Zubereitung des Kochrezept Heringsterrine nach Roby und Michel Husser:

Rezept - Heringsterrine nach Roby und Michel Husser
Fuer eine Terrinenform von 32 cm Laenge: Die Matjesfilets der Laenge nach in drei Stuecke schneiden, das Mittelstueck mit den Graeten aussondern. 200 g Zwiebeln feinhacken und in Olivenoel anschwitzen. Die Mittelstreifen der Filets dazugeben. Alles auf kleiner Flamme koecheln lassen, bis es zu Mus wird. durch ein Sieb streichen. Die Kartoffeln mit der Schale kochen und davon 200 g mit der Gabel zerdruecken und mit der warmen Creme fraiche, dem Meerrettich, der eingeweichten Gelatine und der Petersilie vermischen. Die Gurken und den geschaelten Apfel in duenne Streifen schneiden, die Kartoffeln mit der Schale in Scheiben. Den Boden der Form mit der vorbereiteten Masse (Zwiebel et cetera) ausstreichen, darauf Kartoffelscheiben legen. Darauf wiederum die Matjesfilets. Mit der Puereemasse bestreichen und mit Gurken- und Apfelstaebchen sowie gehackten Zwiebeln belegen. Das Ganze wiederholen, so dass sich schliesslich 3 Lagen Kartoffeln, 2 Lagen Matjes und ebenfalls 2 Lagen Gurken-Apfel-Zwiebeln ergeben. Mit der restlichen Masse bedecken und 4 Stunden im Kuehlschrank durchziehen lassen. Die Sahne mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer dicklichen Sauce zusammenruehren. Die wird separat zur Terrine serviert. Da diese von einer unerwarteten Sanftheit ist, kann man dazu einen leichten Weisswein trinken, vorzugsweise einen Silvaner.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio im AufwindBio im Aufwind
„Die Biobranche wächst unaufhaltsam“, das war schon 1995 die Spitzenmeldung von der Bio-Fach, der weltgrößten Fachmesse für Naturprodukte. Und die Zahlen aus der Biobranche bestätigen auch heute diese Aussage:
Thema 4688 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Tsatsiki - Dip mit Joghurt und KnoblauchTsatsiki - Dip mit Joghurt und Knoblauch
Wer Knoblauch mag, wird Tsatsiki (Dip) lieben – und wer Knoblauch hasst, sollte dringend die Finger davon lassen.
Thema 7553 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Pfannkuchen günstig und lecker, Essen für die schnelle KüchePfannkuchen günstig und lecker, Essen für die schnelle Küche
Omelette, Eierpfannkuchen, Crépes oder Crespelli – die leckeren Fladen aus Eiern, Mehl und Wasser oder Milch kennt und schätzt man überall in Europa.
Thema 9351 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |