Rezept Heringsterrine nach Roby und Michel Husser

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Heringsterrine nach Roby und Michel Husser

Heringsterrine nach Roby und Michel Husser

Kategorie - Terrine, Fisch, Hering, Kartoffel, Kaviar Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27111
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3793 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Punsch und Glühwein !
Wein für Punsch oder Glühwein darf niemals kochen. Sobald sich weißer Schaum auf der Oberfläche bildet, das Getränk in große, feuerfeste Gläser gießen. Um zu vermeiden, dass das Glas springt, stellen Sie vor dem Einschenken einen silbernen Löffel in das Glas.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
18  Matjesfilets
150 g Gurken, suess-sauer, klein
300 g Zwiebeln, jung
- - Olivenoel
70 g Meerrettich, gerieben
500 ml Creme fraiche
1  Apfel
1 kg Neue Kartoffeln, gebuerstet
5 Scheib. Gelatine
20 g Petersilie, gehackt
200 ml Sahne
1/2  Zitrone: Saft
50 g Kaviar
Zubereitung des Kochrezept Heringsterrine nach Roby und Michel Husser:

Rezept - Heringsterrine nach Roby und Michel Husser
Fuer eine Terrinenform von 32 cm Laenge: Die Matjesfilets der Laenge nach in drei Stuecke schneiden, das Mittelstueck mit den Graeten aussondern. 200 g Zwiebeln feinhacken und in Olivenoel anschwitzen. Die Mittelstreifen der Filets dazugeben. Alles auf kleiner Flamme koecheln lassen, bis es zu Mus wird. durch ein Sieb streichen. Die Kartoffeln mit der Schale kochen und davon 200 g mit der Gabel zerdruecken und mit der warmen Creme fraiche, dem Meerrettich, der eingeweichten Gelatine und der Petersilie vermischen. Die Gurken und den geschaelten Apfel in duenne Streifen schneiden, die Kartoffeln mit der Schale in Scheiben. Den Boden der Form mit der vorbereiteten Masse (Zwiebel et cetera) ausstreichen, darauf Kartoffelscheiben legen. Darauf wiederum die Matjesfilets. Mit der Puereemasse bestreichen und mit Gurken- und Apfelstaebchen sowie gehackten Zwiebeln belegen. Das Ganze wiederholen, so dass sich schliesslich 3 Lagen Kartoffeln, 2 Lagen Matjes und ebenfalls 2 Lagen Gurken-Apfel-Zwiebeln ergeben. Mit der restlichen Masse bedecken und 4 Stunden im Kuehlschrank durchziehen lassen. Die Sahne mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer dicklichen Sauce zusammenruehren. Die wird separat zur Terrine serviert. Da diese von einer unerwarteten Sanftheit ist, kann man dazu einen leichten Weisswein trinken, vorzugsweise einen Silvaner.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Garnierte Torten: Ein Fest für Auge und GaumenGarnierte Torten: Ein Fest für Auge und Gaumen
Was unterscheidet eigentlich gewöhnliche Kuchen und Torten voneinander? Torten sind eine Sonderform der Kuchen, sozusagen ihre Krönung.
Thema 6776 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Götterspeise - ein Dessert zum wackelnGötterspeise - ein Dessert zum wackeln
Für die meisten Süßmäuler ist sie untrennbar mit der Kindheit verbunden: die Götterspeise – ein fruchtiges, das zum Nachtisch (Dessert) transparent auf die Teller kommt und wie kein anderes Dessert zum Spielen verführt.
Thema 10801 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Blumenkohl ein leckeres Gemüse mit RezeptideenBlumenkohl ein leckeres Gemüse mit Rezeptideen
Sein Vorteil ist seine überraschende Milde: Obwohl Blumenkohl beim Kochen einen deutlichen Kohlgeruch ausdünstet, haben seine schneeweißen Röschen nichts mit typischem Kohlgemüse gemein.
Thema 9839 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |