Rezept Heringshaeckerle (Schlesien)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Heringshaeckerle (Schlesien)

Heringshaeckerle (Schlesien)

Kategorie - Aufbau, Aufstrich, Fisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27597
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2793 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Aufgerissene Klöße !
Sie können gerettet werden, indem man die Klöße auf Küchenpapier legt und das Kochwasser mit Hilfe des Papiers vorsichtig herausdrückt. So werden die Klöße wieder schön trocken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Salzheringe
1  Apfel, sauer
150 g Speck, durchwachsen
2  Zwiebeln
100 g Butter
1 Tl. Senf
Zubereitung des Kochrezept Heringshaeckerle (Schlesien):

Rezept - Heringshaeckerle (Schlesien)
Salzheringe ueber Nacht waessern, dann abziehen und entgraeten. Mit Speck, Apfel und Zwiebel durch den Fleischwolf drehen. Anschliessend schaumig geruehrte Butter und Senf untermischen. Ein einfaches Heringsgericht, geeignet als Brotbelag oder als Zuspeise zu Pellkartoffeln. Die schaumig geruehrte Butter kann auch durch saure Sahne, mit etwas Essig verruehrt, ersetzt werden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?
Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) warnt: Nanopartikel können gefährlich sein. Wie gefährlich, das weiß man leider noch nicht.
Thema 8595 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Gewürze zu Weihnachten von Muskat bis Zimt Teil 2Gewürze zu Weihnachten von Muskat bis Zimt Teil 2
Was wäre Weihnachten ohne seine Gewürze? Sie verleihen dem Fest der Liebe seinen unverkennbaren, appetitanregenden Duft und sorgen zudem dafür, dass die adventlichen Leckereien nicht nur auf der Zunge zergehen.
Thema 6210 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 5530 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |