Rezept Hein Blöds Liebestrank

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hein Blöds Liebestrank

Hein Blöds Liebestrank

Kategorie - Getränke, Kinder Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29166
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5695 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rote Zwiebeln !
die dünne äußere Schale ist lackartig, leuchtend rot bis bläulich-rot. Ihr Geschmack ist mild-würzig bis süßlich.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 l Kirschsaft
4 El. Himbeersirup
4  Orangenscheiben
12  Cocktaulkirschen
4  Lange Cocktailspiesse
1  Bogen Glanzpapier rot
1  Herzausstecher
1  Bleistift
- - Etwas Klebstoff
1  Schere
Zubereitung des Kochrezept Hein Blöds Liebestrank:

Rezept - Hein Blöds Liebestrank
Den Kirschsaft mit dem Himbeersirup gut verquirlen und kühl stellen. Auf das Glanzpapier mit einem Bleistift vier Herzen aufmalen (mit Hilfe eines Herzausstechers), dann mit einer Schere vorsichtig ausschneiden und mit etwa Klebstoff an den oberen Teil der Cocktailspiesse kleben. Wenn der Klebstoff trocken ist, je drei Cocktailkirschen aufreihen und die Spiesse in Gläser stellen. Mit gekühltem "Liebestrank" auffüllen und die Glasränder mit je ein bis zur Hälfte eingeschnittenen Orangenscheibe verzieren. Also serviert den Kindern auch mal 'nen Cocktail :-)))

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 8535 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 10670 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Gurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den SpeiseplanGurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den Speiseplan
Selbst eine staatliche 40-Zentimeter-Salatgurke hat kaum Kalorien, ist dafür aber ein gesunder Frischmacher, der dem Körper wertvolle Flüssigkeit zuführt.
Thema 8723 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |