Rezept Heimisbacher Suppe (Kartoffelsuppe mit Rasse und Schneid)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Heimisbacher Suppe (Kartoffelsuppe mit Rasse und Schneid)

Heimisbacher Suppe (Kartoffelsuppe mit Rasse und Schneid)

Kategorie - Suppen, Kartoffel, Gemuese, Emmental Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29112
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3818 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Auberginen schälen – oder nicht? !
Eine sehr gute Faustregel: Wenn die Auberginen in kurzer Zeit fertig gedünstet sein sollen, schäle man sie vorher. Andernfalls, wenn es nicht eilt, ist Schälen nicht nötig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
350 g Kartoffel
30 g Speckwuerfel
50 g Zwiebel
50 g Lauch
10 g Knoblauch
30 g Karotte
50 g Sellerie
1 El. Mehl
1 l Bouillon, hell
100 g Reibkaese
100 g Brotwuerfel, geroestet
20 g Butter
1 El. Essig
2 El. Rahm
1 Prise Majoran
1 Prise Muskat
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Heimisbacher Suppe (Kartoffelsuppe mit Rasse und Schneid):

Rezept - Heimisbacher Suppe (Kartoffelsuppe mit Rasse und Schneid)
Die Kartoffeln schaelen und in nussgrosse Wuerfel schneiden. Speckwuerfel, Zwiebel, Lauch, Knoblauch, Sellerie und Karotten kurz in Butter anziehen lassen, Kartoffeln dazugeben und mit Mehl bestaeuben. Mit Bouillon abloeschen und alles etwa 15 Minuten kochen lassen. Durchs Passevite oder durch ein Sieb treiben resp. streichen und mit Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran, Essig und Rahm abschmecken. Reibkaese und geroestete Brotwuerfel separat auftischen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Haute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der ModeweltHaute Patisserie - Französische Konditoren flirten mit der Modewelt
Mille-feuilles, Eclairs und Petits Fours: Liebhabern des Süßen gilt die französische Patisserie seit jeher als eine unwiderstehliche Versuchung. Doch schlichtes Naschen ist in Paris längst passe.
Thema 12969 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Wie gelingt der Kuchen perfekt?Wie gelingt der Kuchen perfekt?
Die Rezepte in den Kochbüchern verraten uns meist nicht, was man tun soll, damit der Hefeteig so richtig schön locker und wie der Eischnee ordentlich steif wird.
Thema 3928 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Rebhuhn - Genuss von WildRebhuhn - Genuss von Wild
Wild zu essen bedeutet, ein Stück europäischer Tradition zu folgen – und das auf sehr angenehme Art und Weise.
Thema 7680 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |