Rezept Heidelbeerstriezel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Heidelbeerstriezel

Heidelbeerstriezel

Kategorie - Suessspeise, Teig, Kartoffel, Beere, Bayern Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27017
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2146 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Augentrosttee !
Lindernd bei Augenbeschwerden, Blutarmut, Verdauungsstörungen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
5 mittl. Kartoffeln; evt. 1/5 mehr
1  Ei
150 g Mehl; Menge anpassen
2 El. Rahm; Sahne
1 1/3 El. Kartoffelstaerke; nach Belieben
- - Salz
300 g Heidelbeeren
1/4 l Rahm; Sahne
1  Ei
- - Butterschmalz
- - Petra Holzapfel Wolfgang Senn Meine besten Rezepte aus
- - der Zeitschrift "Schoener Bayerischer Wald"
Zubereitung des Kochrezept Heidelbeerstriezel:

Rezept - Heidelbeerstriezel
Am besten ist Kartoffelteig aus mehligen Kartoffeln. Die Kartoffeln werden nach dem Kochen geschaelt und heiss durchgedrueckt. Dann laesst man sie erkalten. Sodann kommt Ei, Rahm, Salz und soviel Mehl dazu, bis der Teig nicht mehr klebt. Man kann auch noch Kartoffelmehl dazugeben. Nun formt man eine Rolle aus dem Teig, schneidet ungefaehr 5 cm grosse Stuecke ab, rollt sie auf dem bemehlten Brett aus (in der Groesse eines mittleren Pfannkuchens), bestreicht sie mit Rahm, gibt die Heidelbeeren darauf, zuckert sie und rollt das Ganze zusammen und gibt sie in die Reine, in der man vorher Butterschmalz zerlaufen lassen hat. Bei ca. 200GradC laesst man die Heidelbeerstriezel schoen hellbraun backen und gibt dann nach ca. 1/4 Stunde das zerquirlte Ei im Rahm ddarueber und baeckt sie fertig. (Maximale Backdauer 30 Minuten)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4327 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 6793 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Bioäpfel haben viel Biss und innere WerteBioäpfel haben viel Biss und innere Werte
Die Deutschen lieben keine Obstart so sehr wie den Apfel. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Frischäpfeln liegt laut baden-württembergischem Landwirtschaftsministerium bei etwas über 17 Kilogramm.
Thema 5456 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |