Rezept Hefeplinsen mit Himbeermark

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hefeplinsen mit Himbeermark

Hefeplinsen mit Himbeermark

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4986
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3133 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fischheber !
Fisch zerbricht leicht, wenn er aus dem Sud gehoben wird. Wenn Sie keinen Fischtopf mit Hebeeinsatz haben, behelfen Sie sich mit einem Streifen doppelt gelegten Pergamentpapier. Legen Sie ihn vor dem Kochen auf den Boden des Topfes und der Fisch lässt sich auf dieser Unterlage zum Schluss gut herausheben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1/4 l Milch
30 g Zucker
20 g Hefe
2  Eigelb
- - Salz
150 g Mehl
250 g Himbeeren (TK)
50 g Puderzucker
1 El. Creme fraîche 3 EL Öl
- - Melisse
Zubereitung des Kochrezept Hefeplinsen mit Himbeermark:

Rezept - Hefeplinsen mit Himbeermark
Milch (bis auf 2 EL), Zucker, zerbroeselte Hefe, Eigelb, 1 Prise Salz und Mehl mit dem Handruehrgeraet 5 Min. verkneten. Den Backofen 5 Min. auf 50° vorheizen, ausschalten und den abgedeckten Teig darin 30 Min. aufgehen lassen. Himbeeren auftauen lassen, zusammen mit 30 g Puderzucker mit dem Schnellmixstab puerieren und durch ein Sieb streichen. Creme fraiche mit 2 EL Milch und 10 g Puderzucker verruehren. Aus dem aufgegangenen Teig im heissen Oel auf 2 oder Automatik- Kochstelle 8-912 kleine Plinsen backen. Mit dem Himbeerpueree auf Portionstellern anrichten. Mit einem kleinen Loeffel je einen Streifen Creme fraiche in das Himbeerpueree laufen lassen und mit einem Holzstaebchen kleine Muster hineinmalen. Die Plinsen mit ein paar Melisseblaettchen und 10 g Puderzucker anrichten. Sofort servieren. Dazu passt Zitroneneis.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lamm - Lammfleisch ist würzig und sehr zartLamm - Lammfleisch ist würzig und sehr zart
Beim Lammfleisch-Verzehr bildet Deutschland im europäischen Vergleich das Schlusslicht – noch müssen Lamm-Liebhaber sich gegen etliche Vorurteile zur Wehr setzen.
Thema 11981 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6205 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20767 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |