Rezept Hefekuchen mit Quark und Kirschen (mit Gitter)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hefekuchen mit Quark und Kirschen (mit Gitter)

Hefekuchen mit Quark und Kirschen (mit Gitter)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8172
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 18090 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Mehl
20 g Hefe
50 g Zucker
200 ml lauwarme Milch
70 g Butter oder Margarine
1  Ei
1  Prise Salz
1500 g Sauerkirschen
2  Eier
350 g Sahnequark
40 g Zucker
1  Paeckchen Vanillinzucker
2 El. Rum-Rosinen (Fertigprodukt)
2 El. Puderzucker
Zubereitung des Kochrezept Hefekuchen mit Quark und Kirschen (mit Gitter):

Rezept - Hefekuchen mit Quark und Kirschen (mit Gitter)
Fuer den Hefeteig: Mehl in eine Schuessel fuellen. Die Hefe in die Mulde broeckeln, mit etwas Zucker, einem Schluck lauwarmer Milch und ein wenig Mehl vom Rand einen Vorteig ruehren. 15 Minuten zugedeckt gehen lassen. Butter oder Margarine zerlassen, abkuehlen lassen und dann zusammen mit dem restlichen Zucker, der Milch, dem Ei und Salz in die Teigschuessel geben. Alles mit Vorteig und Mehl verkneten. Kraeftig durchwalken. Mit einem Geschirrtuch zugedeckt gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat. Fuer den Belag die Kirschen entsteinen. Saft auffangen. (Man kann auch entsteinte Kirschen aus dem Glas nehmen). Eier trennen. Eigelb mit Quark, Zucker, Vanillinzucker verruehren. Eiweiss steifschlagen, mit den Rosinen unterheben. Elektroofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech einfetten. Zwei drittel des Teigs auf das Blech rollen. Die Kirschen diagonal als sechs Zentimeter breite Streifen darauf verteilen. Zwischen den Kirschstreifen drei Zentimeter Abstand lassen und dort hinein den Quark fuellen. Aus dem restlichen Teig mit den Haenden zwei Millimeter dicke Rollen formen und als Gitter auf den Kuchen legen. Ungefaehr 30 Minuten backen (Gas: Stufe 3). Den Kuchen abkuehlen lassen. Aus Puderzucker und dem aufgefangenen Kirschsaft einen rosa Zuckerguss ruehren und auf das Gitter streichen. (Pro Stueck: ca. 260 kcal/1100 kJ fuer Figur"bewusste") ** From: langsch@gmd.de (Gisela Langsch) Date: Fri, 28 Jan 1994 07:05:33 GMT Stichworte: News, Kuchen, Hefekuchen, Kirschkuchen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4032 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Happy Aging - mit gesunder Ernährung glücklich alternHappy Aging - mit gesunder Ernährung glücklich altern
Immer mehr Menschen möchten auch im Alter gut aussehen und sich natürlich wohl fühlen. Schließlich gilt es, den wohlverdienten Ruhestand aktiv zu erleben und zu genießen. „Happy Aging“ statt „Anti Aging“ lautet die Devise.
Thema 6704 mal gelesen | 26.06.2007 | weiter lesen
Huhn und HähnchenHuhn und Hähnchen
Man liebt es gebraten, gegrillt und gekocht. Sein zartes Fleisch bekommt auch empfindlichen Mägen, und eine Suppe vom ganzen Huhn war Großmutters Standardrezept bei Grippe.
Thema 8423 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |