Rezept Hasensuppe mit Holunder und Minze

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hasensuppe mit Holunder und Minze

Hasensuppe mit Holunder und Minze

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22213
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3672 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schwarzwurzel !
konzentrationsstärkend, ist harntreibend, regt die Nierentätigkeit an, entschlackend

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
1 Bd. Suppengrün
5  Wacholderbeeren
1  Knoblauchzehe
300 g Hasenrücken mit Knochen (vom Metzger küchenfertig ausgelöst, Knochen klein-
- - gehackt)
2 El. Öl
1 klein. Zweig Rosmarin
1  Lorbeerblatt
2  Zweige Thymian
4  frische Salbeiblätter
150 ml Rotwein
300 ml roter Portwein
1200 ml Wildfond (a. d. Glas)
100 ml Holunderbeersaft
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
25 g Speisestärke
3  dünne Baconscheiben a 17 g
2 1/2 El. Walnussöl
1  Topf Minze (pro Rezept werden nur 8 Blätter be- nötigt)
4 Tl. Creme double
Zubereitung des Kochrezept Hasensuppe mit Holunder und Minze:

Rezept - Hasensuppe mit Holunder und Minze
Das Suppengrün putzen und in grobe Würfel schneiden. Die Wacholderbeeren zerdrücken, die Knoblauchzehe pellen und ebenfalls zerdrücken. Die Hasenknochen in einem Topf im heißen Öl kräftig anbraten. Das Suppengrün dazugeben und mitbraten. Danach Wacholder, Knoblauch, Rosmarin, Lorbeer, Thymian und Salbei dazugeben. Mit dem Rotwein ablöschen und 4-5 Minuten einkochen lassen. Mit Portwein und Wildfond aufgießen und offen bei milder Hitze 45 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder die Trübstoffe abschöpfen. Danach den Fond durch ein feines Sieb in einen anderen Topf umgießen. Den Holunderbeersaft dazugeben, aufkochen und herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen. Die Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und die Suppe leicht binden. Beiseite stellen. Den Bacon in 1 cm breite Streifen schneiden. Dann die Hasenrückenfilets rundherum mit Salz und Pfeffer einreiben und in 4/5 des Walnussöls von beiden Seiten anbraten. Die Baconstreifen dazugeben und die Hasenrückenfilets in insgesamt 3-5 Minuten bei milder Hitze fertiggaren. Hasenrückenfilets und Baconstreifen aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Minzeblätter in feine Streifen schneiden. Die Suppe erhitzen und von der Kochstelle nehmen. Das restliche Walnussöl und die Minzestreifen mit einem Schneebesen kräftig unterrühren. Die Suppe in vorgewärmte Suppentassen oder -teller verteilen. Die Hasenrückenfilets schräg in dünne Scheiben schneiden und in die Suppe geben. Portionsweise mit Creme double und Minzeblättchen dekorieren. :Pro Person ca. : 390 kcal

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Heiße Bratäpfel - winterlicher Genuss mit gesundheitlichem PlusHeiße Bratäpfel - winterlicher Genuss mit gesundheitlichem Plus
Wenn es draußen klirrend kalt ist und vielleicht sogar ein paar Schneeflocken vom Himmel fallen, dann ist es Zeit für eines der winterlichsten Desserts schlechthin: den Bratapfel.
Thema 3737 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Cupcakes - süße Verführung, traumhaft verziertCupcakes - süße Verführung, traumhaft verziert
Cupcakes sind die eleganteren Geschwister der Muffins, sozusagen eine Kreuzung aus Muffin und Petits Fours. Sie passen zum Nachmittagskaffee wie zur Ostertafel. Sind sie die neuen Trendsetter auf den Kuchenbufetts?
Thema 7708 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Magnesium - Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung vorbeugenMagnesium - Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung vorbeugen
Leiden Sie manchmal nachts oder nach dem Sport unter Wadenkrämpfen? Ist ihnen ab und zu schwindlig - vor allem dann, wenn sie sich gestresst oder überfordert fühlen? Dann kann es sein, dass Sie zu wenig Magnesium zu sich nehmen.
Thema 72285 mal gelesen | 04.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |