Rezept Hasenrücken in Gelee.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hasenrücken in Gelee.

Hasenrücken in Gelee.

Kategorie - Wild, Sülze, Gemüse, Pilz, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26541
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4247 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schlapper Salat !
Rauke oder Kopfsalat, die durch Lagerung schlapp geworden sind, werden wieder frisch, wenn sie für 5 Minuten in warmem Wasser liegen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Hase, jung; gebraten
- - Champignons, eingelegt
- - Maiskölbchen, eingelegt
- - Eier; hartgekocht
- - Trüffel, eingelegt
- - Krebsschwänze
- - Pfeffergurken; ausgestochen
- - Sardellen
- - Aalstückchen
- - Kalbsfußgallerte (*); oder Schwartengallerte
Zubereitung des Kochrezept Hasenrücken in Gelee.:

Rezept - Hasenrücken in Gelee.
(*) Rezepte sind separat erfaßt, SB Man schneidet das Fleisch von einem gebratenen jungen Hasen in gleichmäßige, zierliche Stücke. Diese schichtet man abwechselnd mit kleinen eingelegten Champignons, eingelegten Maiskölbchen, hartgekochten Eiern (beliebig geformt), eingelegten Trüffeln, Krebsschwänzchen, ausgestochenen Pfeffergurken, Sardellen und Aalstückchen in niedrige breite Sturzgläser, übergießt bis 2 Querfinger vom oberen Rand mit einer ausgelösten hellen Kalbsfuß- oder Schwartengallerte und sterilisiert 30 Minuten bei 95 Grad. Beim Gebrauch taucht man das Glas einige Sekunden in heißes Wasser, trocknet es rasch ab, stürzt den Inhalt auf einen flachen Teller und gibt eine Senf-Mayonnaise dazu. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 26. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde ZwiebelFrühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde Zwiebel
Manchmal erfindet Mutter Natur überraschend nützliche Dinge – zum Beispiel eine Zwiebel, die nicht geschält werden muss: die Frühlingszwiebel, auch Lauchzwiebel genannt.
Thema 15941 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Möhren und Karotten gesundes WurzelgemüseMöhren und Karotten gesundes Wurzelgemüse
Möhren, Karotten, Mohrrüben, Gelberüben – das Wurzelgemüse kennt man sicher schon seit der Steinzeit und unter vielerlei Namen.
Thema 9447 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9098 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |