Rezept Hasenkeule mit Hagebuttenmark

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hasenkeule mit Hagebuttenmark

Hasenkeule mit Hagebuttenmark

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18749
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4478 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Magere Gänse und Enten !
Vor dem Zubereiten möglichst alles sichtbare Fett entfernen und als Gänseschmalz mit Zwiebeln und Äpfeln auslassen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Hasenkeulen
750 ml Buttermilch
1 Tl. Wacholderbeeren
4  Lorbeerblaetter
1 Tl. Gewuerznelken
200 g fetter Speck
250 ml Rotwein
250 ml Bruehe
200 g saure Sahne
2 Tl. Speisestaerke
2 Tl. Hagebuttenmark
- - Salz
- - Pfeffer
500 g Pfifferlinge
1  Zwiebel
40 g Butter oder Margarine
1379  Kalorien / 5766 Joule
Zubereitung des Kochrezept Hasenkeule mit Hagebuttenmark:

Rezept - Hasenkeule mit Hagebuttenmark
Hasenkeulen waschen, Sehnen entfernen und die Keulen trockentupfen. Buttermilch, Wacholderbeeren, Lorbeerblaetter und Gewuerznelken zu einer Beize verruehren und das Fleisch ueber Nacht darin ziehen lassen. Speck wuerfeln und in einem Braeter auslassen. Die Keulen aus der Beize nehmen, trockentupfen und im ausgelassenen Speckfett von allen Seiten anbraten. Wein und Bruehe angiessen, Braeter abdecken und die Keulen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 bis 45 Minuten garen. Fleisch aus dem Braeter nehmen und warm stellen. Sauce mit der in saurer Sahne angeruehrten Speisestaerke binden und mit Hagebuttenmark, Salz und Pfeffer abschmecken. Waehrend das Fleisch noch braet, die Pfifferlinge putzen. Zwiebel abziehen, klein wuerfeln und in Butter glasig duensten. Pfifferlinge zugeben, ca. 15 Minuten duensten, salzen und pfeffern. ** Gepostet von Ingrid Benerts Stichworte: Wild, Hase, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?Kochen mit der Mikrowelle, gesund oder nicht?
Mikrowellenherde gibt es heutzutage in fast jedem Haushalt, aber auch in Restaurants und Kantinen.
Thema 14372 mal gelesen | 10.04.2009 | weiter lesen
Marinaden - Mariniertes Fleisch schmeckt einfach leckerMarinaden - Mariniertes Fleisch schmeckt einfach lecker
Eine Bratwurst mit allem bitte! Ob Steak oder Wurst - was an der Würstchenbude selbstverständlich ist, muss beim heimischen Grillfest nicht sein. Doch wie wird Grillen zum Erlebnis? Natürlich ist Ketchup, Mayo und Senf vorrätig zu haben sinnvoll.
Thema 60922 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Pausensnack für Zwischendurch - die clevere Büro MahlzeitPausensnack für Zwischendurch - die clevere Büro Mahlzeit
Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach: Spätestens gegen 13 Uhr knurrt der Magen so laut und schmerzhaft, dass die guten Vorsätze dahin sind und angesichts der knappen Zeit die Döner- oder Frittenbude um die Ecke angesteuert wird.
Thema 14035 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |