Rezept Hasenbraten mit Salbei Sauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hasenbraten mit Salbei-Sauce

Hasenbraten mit Salbei-Sauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8939
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8506 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hartkäse !
Schnittkäse wird im Kühlschrank leicht hart. Wenn Sie ihn in Buttermilch legen, wird der Käse wieder ganz frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Hase, kuechenfertig
- - Pfeffer
- - Salz
40 g Kuechenschmalz
2  Zweige Salbei, frisch
1  Zwiebel
2  Moehren
1  Lorbeerblatt
1/8 l Buttermilchbeize
1 El. Speisestaerke
250 g Moehren
250 g Zucchini
250 g Schwarzwurzeln
50 g Butter
50 g Zucker
7  Pfefferkoerner
7  Wacholderbeeren
2  Lorbeerblaetter
2  Zweige Salbei, frisch
1  Zwiebel
1/4 l Rotwein,trocken
2  Becher Buttermilch a 500 g
Zubereitung des Kochrezept Hasenbraten mit Salbei-Sauce:

Rezept - Hasenbraten mit Salbei-Sauce
Zunaechst die Beize herstellen: Gewuerze, geviertelte Zwiebel, Salbei und Rotwein mit der Buttermilch verruehren. Das Hasenfleisch in die Beize legen, das Rueckenstueck evtl. halbieren oder vierteln. Im Kuehlschrank zugedeckt 2 Tage durchziehen lassen. Fleisch dann herausnehmen, kurz abbrausen und auf Kuechenkrepp abtropfen lassen. Im Braeter Butterschmalz erhitzen, Fleischstuecke rundherum scharf anbraten, mit Pfeffer und Salz wuerzen. Salbeiblaetter kleingeschnittene Zwiebel und 2 Moehren mit anduensten, Lorbeerblatt dazugeben. Mit Rotwein abloeschen und den zugedeckt bei 180Grad-200Grad C gut 1 1/2 Std. braten. Fleisch zwischendurch wenden. Buttermilchbeize mit Staerke glattruehren, in die kochende Sauce geben und diese binden. 250 g Moehren in Scheiben schneiden. Zucchini waschen, in fingerdicke Stifte schneiden, Schwarzwurzelstuecke abtropfen lassen. Moehren und Zucchini in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Butter zerlassen, das Gemuese darin leicht anduensten. Zucker darueberstreuen, leicht karamelisieren lassen und dabei das Gemuese schwenken, damit es glaciert wird. Gemuese mit den Hasenteilen anrichten. ** From: J_Meng@lonestar.ruessel.sub.org (Joachim M. Meng) Date: 22 Apr 1994 Stichworte: Hauptgericht, Wild, P4, Fleischgerichte, News

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brotaufstrich - Ein Marmeladen WegweiserBrotaufstrich - Ein Marmeladen Wegweiser
Marmelade kennt in Deutschland jedes Kind: Sie ist fruchtig, süß und wird aufs gebutterte Frühstücksbrötchen gestrichen.
Thema 7277 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen
Wie gelingt der Kuchen perfekt?Wie gelingt der Kuchen perfekt?
Die Rezepte in den Kochbüchern verraten uns meist nicht, was man tun soll, damit der Hefeteig so richtig schön locker und wie der Eischnee ordentlich steif wird.
Thema 3856 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 5034 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |