Rezept Haselnusscreme

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Haselnusscreme

Haselnusscreme

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6868
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10622 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nichts Heißes in den Kühlschrank !
Bringen Sie alle Speisen auf Zimmertemperatur, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen. Ansonsten vereist Ihr Verdampfer viel zu schnell, und der Stromverbrauch wird unnötig erhöht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - 300 g Haselnusskerne
- - reichlich 1/4 Liter Milch
3  Eigelb (wird mehr oder weniger roh verwendet,
- - Vorsicht! Nur frische Eier verwenden.)
100 g Zucker
1 Tl. Vanilleextrakt
1/4  Liter Schlagsahne
2 Tl. weisse Gelatine (oder entsprechende Mengen
- - Blattgelatine)
2 El. kaltes Wasser.
Zubereitung des Kochrezept Haselnusscreme:

Rezept - Haselnusscreme
Die Haselnusskerne sollten vor dem Mahlen abgezogen werden; dazu wirft man sie ein paar Minuten in kochendes Wasser und "haeutet" sie nach dem Abtropfen noch heiss. Zum Mahlen der Nuesse verwende ich eine kleine Handmuehle; es geht sicher einfacher mit einer entsprechenden Kuechenmaschine. Die Gelatine in dem kalten Wasser ein paar Minuten weichen lassen und dann im siedenden Wasserbad unter Ruehren aufschmelzen (als Gefaess dafuer verwende ich eine kleine Abdampfschale; es muss halt irgendein kleines Gefaess sein, dass im Wasserbad nicht umkippt; hinterher das Wasserbad vom Herd nehmen, die Gelatine aber darin stehenlassen, auf dass sie nicht abkuehle. Gemahlene Nuesse und die Milch werden in einem grossen Topf unter Ruehren erhitzt, bis die Mischung kurz vorm Kochen steht. Runter vom Herd damit. In einer Schuessel Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen verschlagen, bis das ganze hellgelb und "dick" ist. Dann ganz gemaechlich die heisse Nussmilch unter staendigem Ruehren dazugeben; wenn beides gut vermischt ist, zurueck in den Topf und wieder erhitzen, bis die Masse dickfluessig wird. Bloss nicht kochen; dann gerinnt das Zeug. Nun den Topf vom Herd nehmen und die Gelatine und den Vanilleextrakt unterruehren; dann zum Abkuehlen in eine Schuessel umfuellen; weil im naechsten Schritt das ganze im Eisbad kaltgeruehrt wird, ist eine Edelstahlschuessel das beste. Bevor die Masse fest wird, wird die steif geschlagene Sahne untergehoben. Dann in Schaelchen portionieren und abgedeckt mind. 3 Stunden in den Kuehlschrank. Zur Verzierung halt irgendwas passendes: ein paar ganze ungehaeutete Nuesse oder Schokoraspel... Das ganze Rezept muesste eigentlich problemlos auch mit Walnuessen machbar sein und schmeckt um etliches besser als gleichnamige Produktionen von Dr. *tker et al. Aktion: Fresst den Eichhoernchen das Winterfutter weg! ** From: gargantua@subetha.zer.sub.org Date: Wed, 07 Oct 1992 23:03:00 CET Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: ZER, Haselnuesse, Dessert, Nachspeisen, Cremespeisen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Grünkern - unreifes Getreide wird zur KöstlichkeitDer Grünkern - unreifes Getreide wird zur Köstlichkeit
So manch köstliches Gericht ist im Laufe der Jahrhunderte aus der puren Not heraus entstanden – so auch das Backen und Kochen mit Grünkern.
Thema 9459 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 4 Heute ist Fleisch in der PfanneHartz IV - Tag 4 Heute ist Fleisch in der Pfanne
Wie gestern schon angekündigt, will ich mal schauen, ob und wie meine Ernährung mit den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) übereinstimmt. Zuerst prüfe ich mal den Calcium-Anteil.
Thema 14717 mal gelesen | 10.03.2009 | weiter lesen
Huhn und HähnchenHuhn und Hähnchen
Man liebt es gebraten, gegrillt und gekocht. Sein zartes Fleisch bekommt auch empfindlichen Mägen, und eine Suppe vom ganzen Huhn war Großmutters Standardrezept bei Grippe.
Thema 8731 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |