Rezept Harissa

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Harissa

Harissa

Kategorie - Sonstiges Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10211
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 16014 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Süßer Duft gegen Kochdünste !
Lassen Sie auf dem Herd einen Topf mit Zimt und Zucker etwas warm werden. Wenn Ihre Gäste eintreffen, duftet es sehr angenehm und die Kochdünste werden überdeckt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
50 g Getrocknete rote Chilis
2  Knoblauchzehen
- - Salz
1 Tl. Kuemmelsamen
1 1/2 Tl. Kreuzkuemmel; gemahlen
2 Tl. Koriandersamen
1 Tl. Getrocknete Minzenblaetter zerstossen
1 El. Olivenoel; anpassen, bis zur doppelten Menge
Zubereitung des Kochrezept Harissa:

Rezept - Harissa
Diese feurige tunesische Chilisauce, die man auch in Algerien und Marokko antrifft, wird vor allem fuer die Tagines, die Eintopfgerichte aus Gemuese oder Fleisch, die man zum Couscous isst, verwendet. Man stellt sie auch auf den Tisch und benutzt sie etwa wie die indonesischen Sambals. Man kann Harissa in kleinen Dosen fertig kaufen, aber es laesst sich leicht daheim herstellen und haelt im Kuehlschrank bis zu 6 Wochen. Chilis entkernen und in Stuecke reissen, dann in warmem Wasser weich werden lassen (ca. 20 Minuten). Abtropfen und zerstossen oder mixen. Knoblauch mit etwas Salz zerdruecken. Alle Zutaten zu einer Paste zerstossen oder mixen, dann Olivenoel hineinruehren. In ein Gefaess geben, mit einer Schicht Olivenoel bedecken und in den Kuehlschrank stellen. * Jill Norman, Das grosse Buch der Gewuerze, AT Verlag, 1991, ISBN 3-85502-395-6 erfasst von Rene Gagnaux 26.05.1994 Stichworte: Gewuerz, Chilischote, Kuemmel, Minze, Koriander, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Besondere Genüsse: Mark - das Beste vom Knochen?Besondere Genüsse: Mark - das Beste vom Knochen?
Knochenmark verspeisen – bei dieser Vorstellung schüttelt es nicht nur so manchen Vegetarier –, ist für viele Genuss und eine Delikatesse – und das nicht nur bei den menschlichen Gourmets, sondern auch im Tierreich.
Thema 14938 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Sauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen VorzügenSauerampfer - ein Wildkraut mit besonderen Vorzügen
Wer kennt es nicht, das Gedicht von Joachim Ringelnatz über ein „Arm Kräutchen“, den Sauerampfer.
Thema 7992 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 19151 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |