Rezept Hannöversche Erbsensuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hannöversche Erbsensuppe

Hannöversche Erbsensuppe

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2477
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3617 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wenn ein Korkenzieher fehlt !
Lassen Sie heißes Wasser über den Flaschenhals laufen. Die erwärmte Luft unter dem Korken drückt diesen heraus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2  Möhren
1  Petersilienwurzel
1 klein. Stange Porree
30 g Butter
1 1/2 l Brühe
600 g frische ausgepalte Erbsen
1/4 l Milch
20 g Butter
1 Tl. Zucker
1 Tl. Salz
100 g Weizengrieß
2  Eier
1 Bd. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Hannöversche Erbsensuppe:

Rezept - Hannöversche Erbsensuppe
Möhren und Petersilienwurzel in Würfel, Porree in Ringe schneiden. Butter erhitzen und Gemüse darin andünsten. Brühe dazugeben, ankochen und 10 Minuten fortkochen. Erbsen hinzufügen und 10 Minuten fortkochen. Für die Klößchen Milch mit Butter, Zucker und Salz ankochen. Grieß unter Rühren einstreuen und quellen lassen. Ein Ei in den heißen Grieß rühren. Brei abkühlen lassen und das zweite Ei unterrühren. Mit nassen Teelöffeln Klößchen abstechen, in die Erbsensuppe geben und etwa 10 Minuten garziehen lassen. Petersilie hacken und über die Suppe streuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Jackfrucht oder Jackfruit die TropenfruchtJackfrucht oder Jackfruit die Tropenfrucht
Die Jackfrucht (Artocarpos heterophyllus) ist in Indien heimisch. Heutzutage wird sie fast überall in den Tropen angebaut.
Thema 11784 mal gelesen | 10.04.2009 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6142 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Sprossen knackige Vitamine selber züchtenSprossen knackige Vitamine selber züchten
Zwar kann man bei uns auch im Winter frisches Obst, Gemüse und Salate aus aller Welt kaufen, doch gibt es eine Alternative zu Vitaminen, die mit viel Energie produziert wurden und weit gereist sind.
Thema 16178 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |