Rezept Hamburger Kräuterfisch In Curry

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hamburger Kräuterfisch In Curry

Hamburger Kräuterfisch In Curry

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24134
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3286 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Banane !
Beruhigen die Nerven, man ißt sie bei Magen und Nierenerkrankungen, gegen Gicht

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Rotbarsch; ausgenommen; mit Kopf und allen Flossen
- - ca. 1,2-1,5 kg (*)
- - Salz
1  groß. Gemüsezwiebel; feingehackt
1  groß. Bund Selleriekraut
1  groß. Bund glatte Petersilie
2  Basilikum
2  Kerbel
2  Schnittlauch
2  Salbei
2  Estragon; o.ä.
100 g Curry-Pulver
1  Zitrone
375 ml Hühnerbrühe; warm ersatzweise Instant
- - Alufolie; extra breit + fest oder Back- oder Bratfolie
150 ml Saure Sahne oder Joghurt
- - Ulli Fetzer Nordtext
Zubereitung des Kochrezept Hamburger Kräuterfisch In Curry:

Rezept - Hamburger Kräuterfisch In Curry
(*) Alle Fische mit fester Konsistenz eignen sich für dieses Gericht. Den Fisch waschen, mit Küchenkrepp innen und außen trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen - 30 Minuten ziehen lassen. Backofen auf hoher Stufe vorheizen. Alle Kräuter waschen, im Küchenhandtuch trocknen. Selleriekraut und Petersilie mit Stengel grob, alle anderen Kräuter mittelfein schneiden. Grünzeug miteinander vermischen. Folie auslegen und den größten Teil der Kräuter verteilen, Rotbarsch darauflegen, von innen mit den restlichen Kräutern füllen. Folie zum Abdecken auflegen - alle vier Kanten von unten nach oben (also nach innen) einrollen, zubörteln, damit der Saft später nicht auslaufen kann. Den "verpackten" Fisch in den Ofen geben, Temperatur auf 150oC reduzieren. Garzeit: ca. 20 Minuten. Gartest: Folie auf der Seite der Rückenflosse öffnen; lässt sich eine Rückengräte unschwer herausziehen, ist der Rotbarsch gar. Soße: Curry-Pulver in einer großen, schweren Pfanne auf mittlerer Flamme unter ständigem Rühren erhitzen. Curry vom Rand der Pfanne in die Mitte rühren, damit er nicht anbrennt und bitter schmeckt. Wenn der Curry etwas raucht und leicht stechend riecht, Zwiebelwürfel zugeben. Nach etwa einer Minute ständigem Rühren mit Hühnerbrühe auffüllen, auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Zwiebel weich ist. Um die gewünschte Konsistenz der Soße zu erreichen, nach Belieben mit Hühnerbrühe auffüllen. Pfanneninhalt durch ein Haarsieb passieren, abschmecken. Je nach Geschmack saure Sahne oder Joghurt unterrühren, verringert die Schärfe. Soße warm stellen. Den ganzen Fisch mit Kräutern umlegt, servieren. Wem das Tranchieren des Rotbarsches zu umständlich erscheint, gart an seiner Stelle 3 bis 4 Rotbarschfilets auf dem Kräuterbett. Beilagentip: Salzkartoffeln und Lollo-Rosso-Salat, angemacht mit Walnussöl, Basilikum-Essig, feingeschnittenen Kräutern und halben Walnüssen, Salz und Pfeffer.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für GourmetsGaumenfreuden: Kostbare Lebensmittel für Gourmets
Essen war schon immer nicht nur Notwendigkeit, sondern auch Genuss. Und dieser Genuss ließ und lässt sich auf vielerlei Arten und Weisen steigern. Beispielsweise mit exotischen Gewürzen.
Thema 4893 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Picknick - mit dem Picknickkorb ins GrünePicknick - mit dem Picknickkorb ins Grüne
Ein besonderes Ferienerlebnis für Kinder ist mit dem Fahrrad auf große Reise zu gehen. Papa checkt die Fahrräder noch mal durch und Mama richtet den Picknickkorb für das leibliche Wohlergehen. Mutter Natur hat eingeladen.
Thema 16165 mal gelesen | 30.07.2007 | weiter lesen
Durian - Tropenfrucht aus SüdostasienDurian - Tropenfrucht aus Südostasien
Etwa kopfgroß und bis zu acht Kilogramm schwer, mit kegelförmigen, facettierten grünbraunen Stacheln gespickt ist die igelartige Tropenfrucht, an der sich die Geister scheiden: Durian.
Thema 6603 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |