Rezept Hagu Hans Gotlett (Schweinskotelett an einer Biersauce)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hagu-Hans-Gotlett (Schweinskotelett an einer Biersauce)

Hagu-Hans-Gotlett (Schweinskotelett an einer Biersauce)

Kategorie - Fleischgeri, Schwein, Bier, Fruechte, Emmental Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29791
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6262 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fencheltee !
Gegen Blähungen, Verdauungsstörungen, gegen Durchfall und gegen schlechte Laune

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Schweinskoteletts
3 El. Butterfett
- - Salz
- - Pfeffer
250 ml Wasser
1/2 El. Zwiebel gehackt
- - Bratensauce, gebunden
150 ml Helles Bier
16  Gedoerrte Zwetschgen
400 ml Rotwein
80 g Zucker
1 Prise Zimt
1/2 Tl. Zitronenschale gerieben
1  Lorbeerblatt
2  Nelken
16  Gedoerrte Apfelringe
300 ml Suessmost
40 g Zucker
1/2 Tl. Zitronenschale gerieben
4  Birnen (Dose od. frisch)
150 ml Gewuerzessig
250 ml Wasser
130 g Zucker
20 g Senf
800 g Kartoffel
200 g Speckwuerfel
2 El. Butter
2 El. Zwiebel
1 Tl. Knoblauch
1/2 Bd. Petersilie
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Hagu-Hans-Gotlett (Schweinskotelett an einer Biersauce):

Rezept - Hagu-Hans-Gotlett (Schweinskotelett an einer Biersauce)
Die Koteletts mit Salz und Pfeffer wuerzen und im heissen Fett goldig braten. Biersauce: Wasser und Bier mit den gehackten Zwiebeln aufkochen und mit Bratensauce binden. Zwetschgen: Die am Vortag eingeweichten Zwetschgen im Sud aus Rotwein, Zucker, Zimt, Zitronenschale, Nelken und Lorbeerblatt aufkochen. Apfelringe: Die am Vortag eingeweichten Apfelringe im Sud aus Suessmost, Zucker und geriebener Zitronenschale kurz aufkochen. Essigbirnen: Die Birnen gut waschen. Dann im Sud aus Gewuerzessig, Wasser, Zucker und Senf weichkochen (15-25 Minuten, je nach Qualitaet der Birnen). Speckkartoffeln: Die gekochten und geschaelten Pellkartoffeln in haselnussgrosse Stuecke schneiden. Wiederholt in Butter schwenken. Zwiebel, Knoblauch und Petersilie hacken. Wenn die Kartoffeln goldbraun gebraten sind, alles zusammen mit den Speckwuerfeln dazugeben. Mit Salz und Pfeffer wuerzen. Fleisch und gekochte Fruechte auf einer Platte anrichten. Kartoffeln in eine separate Schuessel geben. Die Koteletts mit der Biersauce uebergiessen und mit Apfelringen garnieren. Dazu serviert man 1 bis 3 Saisongemuese, die man ebenfalls auf der Fleischplatte anordnet. Tip: Fuer die Essigbirnen kann man auch Einmachbirnen verwenden und sie im oben beschriebenen Sud einlegen. Den Dosensaft muss man abschuetten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräuter die kleinen Alleskönner aus der NaturKräuter die kleinen Alleskönner aus der Natur
Schon vor tausenden von Jahren waren sie in Verwendung, doch durch die Industrialisierung verloren sie allmählich an Bedeutung.
Thema 10015 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Stachelbeeren - sauer bis lustig die StachelbeereStachelbeeren - sauer bis lustig die Stachelbeere
Die größten Fans der Stachelbeere sind die Engländer. Dort stand sie bereits im 13. Jahrhundert auf einer Einkaufsliste für den königlichen Garten. Bei uns blühte sie erst im 19. Jahrhundert mit vielen Sorten auf.
Thema 14352 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen
Saltimbocca alla Romana - Dolce Vita auch für KochanfängerSaltimbocca alla Romana - Dolce Vita auch für Kochanfänger
Der Name sagt schon alles: “Saltimbocca” heißt übersetzt “Spring in den Mund”. Und wer das italienische Parmaschinken-Salbei-Schnitzelchen einmal gekostet hat, wird sich wünschen, es würde einem öfter spontan in den Mund springen.
Thema 27989 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |