Rezept Hagebuttenlikoer nach alter Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hagebuttenlikoer nach alter Art

Hagebuttenlikoer nach alter Art

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8169
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3760 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Leckere Möhren !
Gekochte Möhren schmecken besser, wenn man zum Kochwasser etwas Apfelsaft gibt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Hagebutten
300 g zerstossener brauner Kandis
4  Gewuerznelken
1/2  Zimtstange
- - die hauchduenne Schale von
- - je 1/2 Zitrone und Orange (unbehandelt)
1 1/2 l Weinbrand
Zubereitung des Kochrezept Hagebuttenlikoer nach alter Art:

Rezept - Hagebuttenlikoer nach alter Art
1.) Von den Hagebutten die Blueten und Stengelansaetze abschneiden. Die Fruechte waschen und abtropfen lassen, halbieren und die Kerne herausschaben. 2.) Das Fruchtfleisch mit dem Kandis mischen und zugedeckt ueber Nacht ziehen lassen 3.) Die Mischung in eine bauchige Flasche fuellen. Die Nelken, die Zimtstange und die Suedfruchtschalen zugeben. Mit dem Weinbrand aufgiessen. Die Flasche gut verschliessen und an einem hellen sonnigen Platz 2 Monate ziehen lassen. 4.) Abseihen und in kleinen Flaschen an einem nicht zu hellen Platz reifen lassen. Tip: feste noch orangefarbene Fruechte verwenden. 6 Monate haltbar. Abseihmethode wie ueblich s.o.. ** From: S_DOLLINGE@rzmain.rz.uni-ulm.de (Dollinger Juergen) Date: 10 Jan 1994 15:55:53 GMT Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Getraenke, Likoere

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13447 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 11360 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Gans - Gänsekochbuch alles über die Gans und GerichteGans - Gänsekochbuch alles über die Gans und Gerichte
Herbst und Winter sind die Zeit der Gänsegerichte: Martinsgans und Weihnachtsgans gehören zu den traditionellen Gerichten der kühleren Jahreszeit.
Thema 15713 mal gelesen | 07.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |