Rezept Haerdaepfelbizli

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Haerdaepfelbizli

Haerdaepfelbizli

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12086
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2509 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zinnkrauttee !
Gegen Blutunreinheiten, Stauungen, Bindegewebschwäche, und zur Harnvermehrung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1500 g Kartoffeln
16  Zwiebelroehren
100 g Margarine
1 l Wasser; heiss
- - Salz
30 g Mehl
8 El. Sahne
1  Bd. Schnittlauch
Zubereitung des Kochrezept Haerdaepfelbizli:

Rezept - Haerdaepfelbizli
Dies ist ein uraltes Schweizer Bauernrezept. Man ass es frueher gemeinsam aus einer grossen Schuessel. Dazu wurde frische Milch getrunken. Heute isst man dazu lieber Fleisch. Haerdaepfel sind uebrigens nichts anderes als Erdaepfel, also Kartoffeln. Kartoffeln schaelen, waschen und wuerfeln. In kaltem Wasser stehen lassen. Zwiebelroehren waschen, trockentupfen und in feine Ringe schneiden. Margarine im Topf erhitzen. Zwiebelringe reingeben. 2 Minuten darin braten. Mit Wasser auffuellen. Abgetropfte Kartoffelwuerfel reingeben. Salzen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen. Mehl mit der Sahne verquirlen. In den Topf ruehren und einmal aufkochen lassen. Schnittlauch waschen, abtropfen lassen und kleinschneiden. Haerdaepfelbitzli in eine Schuessel fuellen. Mit Schnittlauch bestreut servieren. Wozu reichen: Zu gebratenem Schnitzel oder Brathaehnchen und Kopfsalat. Vorbereitung 20 Minuten Zubereitung 20 Minuten * Menue 4/155 ** Gepostet von Gerd Graf Date: Sun, 22 Jan 1995 Stichworte: Beilagen, Kartoffel, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Graupen: Leicht verdauliche KostGraupen: Leicht verdauliche Kost
Aus Gerste, die hierzulande vor allem in gebrauter Form im Bierglas geschätzt wird, entsteht auch ein äußerst nahrhaftes Erzeugnis zum Löffeln – die Graupen.
Thema 25075 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen
Fasan - Fasane (Wildhühner) für FeinschmeckerFasan - Fasane (Wildhühner) für Feinschmecker
Wer Glück hat, kann beim Spaziergang durch den Wald oder die Heide einen Fasan zu Gesicht bekommen – doch Feinschmecker und Jäger empfinden es als noch größeres Glück, ein Stück Fasan auf ihrem Teller begrüßen zu können.
Thema 10717 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Kwas - der Brottrank Kwas aus Russland mit RezeptKwas - der Brottrank Kwas aus Russland mit Rezept
In Russland trinkt man nicht nur Wodka. Neben Wodka gibt es noch ein weiteres Nationalgetränk - den Kwas, russisch KBAC das bedeutet so viel wie säuerlich-süßer-Trank. Ob nun getrunken oder anstelle von Essig im Salat angewendet.
Thema 39217 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |