Rezept Haehnchenbruestchen mit Gemuese und Zitronensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Haehnchenbruestchen mit Gemuese und Zitronensauce

Haehnchenbruestchen mit Gemuese und Zitronensauce

Kategorie - Gefluegel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14427
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2343 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Artischocke !
Artischocken sind ein besonders wertvolles Gemüse.Es dient der Senkung von Blutfetten,stärkt die Galle und baut die Leber enorm auf. Vorallem fördert Sie den Zellwiederaufbau.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3  Karotten; grob gewuerfelt
2 klein. Lauchstengel; schraeg in Streifen geschnitten
1 klein. Sellerie; grob gewuerfelt
600 ml Gefluegelbouillon
4  Haehnchenbruestchen
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
160 g Butter
4  Eigelb
3 El. Zitronensaft
- - Zitronenschale; abgerieben
1  Bd. Schnittlauch
Zubereitung des Kochrezept Haehnchenbruestchen mit Gemuese und Zitronensauce:

Rezept - Haehnchenbruestchen mit Gemuese und Zitronensauce
In einer weiten, nicht zu tiefen Pfanne die Bouillon zum Kochen bringen und die Gemuese zugeben. Nach etwa 10 Minuten Kochzeit ein Gitteraufsatz einhaengen und die mit Salz und weissem Pfeffer gewuerzten Haehnchenbruestchen darauflegen. Zudecken und auf beiden Seiten ueber Dampf garen. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten: Die Butter erhitzen und einmal aufschaeumen lassen, dann durch ein feines Tuch in ein Gefaess umgiessen. Die Eigelbe mit lauwarmer Gefluegelbouillon (1 Essloeffel pro Eigelb) bei milder Hitze schaumig-cremig ruehren. Die Butter dann zuerst tropfenweise, dann im duennen Strahl darunterruehren, bis eine cremige Sauce entsteht. Mit wenig abgeriebener Zitronenschale, Zitronensaft und Salz abschmecken. Das Gemuese aus der Bouillon herausnehmen, abtropfen lassen und auf vorgewaermte Teller anrichten. Die Haehnchenbruestchen in nicht zu feine Scheiben schneiden und neben das Gemuese legen. Mit der Sauce ueberziehen und mit Schnittlauch bestreuen. Dazu: Reis oder Brot. * Quelle: Nach: Zeitschrift Tele ?? Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Tue, 07 Mar 1995 Stichworte: Gefluegel, Haehnchen, Gemuese, Zitrone, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kalium - ein lebenswichtiges ElektrolytKalium - ein lebenswichtiges Elektrolyt
Nicht zu viel und nicht zu wenig, sondern 3,5 – 5,5 Millimol pro Liter – so sieht der ideale Kaliumwert im Blutserum aus. Das unscheinbare, für den menschlichen Organismus unverzichtbare Alkalimetall im Zellinneren gleicht einer Schaltzentrale, in der alle Fäden zusammenlaufen.
Thema 4634 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Birnen - das Obst mit der besonderen Form die BirneBirnen - das Obst mit der besonderen Form die Birne
Äpfel sind in deutschen Küchen gut gelitten – schließlich machen sie keine Spirenzchen und genießen den Ruf einer verlässlichen, soliden Frucht. Ein Apfel ist robust und flexibel. Birnen sind da schon eine andere Spezies.
Thema 8990 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Honig - Imkerhonig die Gesundheit aus der NaturHonig - Imkerhonig die Gesundheit aus der Natur
Unglaublich 18.000 Mal nascht eine Biene pro Tag an Blumenkelchen, und für nur ein Kilo Honig muss sie mit ihren kleinen Flügelchen eine Strecke zurücklegen, die einer zweifachen Erdumrundung entspricht.
Thema 6862 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |