Rezept Haehnchen mit Rosenkohl Kastanienfuellung

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Haehnchen mit Rosenkohl-Kastanienfuellung

Haehnchen mit Rosenkohl-Kastanienfuellung

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12082
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2668 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fett spritzt beim Braten !
Autsch, das kann wehtun: Heißes Öl zischt beim Braten heftig aus der Pfanne. Das hilft: Streuen Sie eine Prise Salz ins Fett.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Haehnchen; von 1,3 kg Salz Pfeffer; frisch gemahlen
100 g Kleine Rosenkohlroeschen
1 klein. Zwiebel
20 g Butter
100 g Esskastanien; geschaelt und gekocht
1  Spur Zucker
- - Muskatnuss; frisch gerieben
150 g Kalbsbraet
80 g Geraeucherte Rinderzunge
2 El. Petersilie; gehackt
1/4  Unbehandelte Zitrone; die abgeriebene Schale davon
Zubereitung des Kochrezept Haehnchen mit Rosenkohl-Kastanienfuellung:

Rezept - Haehnchen mit Rosenkohl-Kastanienfuellung
Das Haehnchen waschen und trockentupfen. Innen und aussen mit Salz und Pfeffer einreiben. Den Backofen auf 180 GradC vorheizen. Rosenkohl putzen. Die Zwiebel schaelen, in kleine Wuerfel schneiden. Die Zwiebelwuerfel in der Butter glasig duensten. Rosenkohl und Kastanien dazugeben und unter Ruehren mit anschwitzen. Von der Kochplatte nehmen und abkuehlen lassen. Dann mit dem Kalbsbraet, der in Wuerfel geschnittenen Zunge und der Petersilie vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale wuerzen und die Mischung in die Haehnchen fuellen. Die Oeffnung mit einem Zahnstocher zustecken. Moehre und Schalotte schaelen und in Stuecke schneiden. Oel und Butter in einer Bratreine erhitzen und das Haehnchen darin rundherum anbraten. Das vorbereitete Gemuese dazugeben und das Haehnchen mit dem Ruecken nach oben in den Backofen stellen. 30 Minuten braten lassen. Das Gefluegel wenden, die Brust mit etwas Honig bepinseln und den Bratenfond mit der Haelfte der Huehnerbruehe abloeschen. In weiteren 40 Minuten goldbraun braten, dabei immer wieder mit Honig bestreichen. Das Haehnchen herausnehmen. Den Bratensatz mit der restlichen Bruehe aufgiessen und auf der Kochplatte ein wenig einkochen lassen. Mit dem Puerierstab fein puerieren und die Sauce durch ein Sieb streichen. Das Haehnchen vierteln, die Fuellung mit einem Loeffel herausloesen und mit dem Gefluegel auf einer Platte anrichten. Die Sauce getrennt dazu reichen. Getraenkeempfehlung Dazu passt entweder ein wuerziger und finessenreicher Weisswein, z.B. ein Grauer Burgunder Kabinett, Wachenheimer Mandelgarten Jahrgang 1993 aus dem traditionsreichen Pfaelzer Weingut Fitz-Ritter in Bad Duerkheim oder ein frisches Hefeweissbier! Diejenigen, die ein alkoholfreies Getraenk bevorzugen, sollten ein Mixgetraenk aus Karotten- und Birnensaft dazu trinken. * Quelle: GENIESSEN ERLAUBT vom 20.11.94 BAYERNTEXT Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Fri, 18 Nov 1994 Stichworte: Gefluegel, Hell, Haehnchen, Rosenkohl, Kastanie, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaftKabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaft
Schon die Wikinger schätzten den Fisch (Kabeljau), der sich für fast alle Zubereitungsarten eignet. Sein Fleisch ist weiß, zart und fest, es enthält wenig Fett und kann getrocknet, gedünstet oder gebraten werden.
Thema 11036 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen
Rettich - etwas Schärfe für den SalatRettich - etwas Schärfe für den Salat
Als ‚Radi’ kennt man ihn in Bayern, als ‚Reddisch’ in der Pfalz – die scharfen Wurzeln machen sich würzig in sommerlichen Salaten, sind gesund auch einfach aus der Hand geknabbert und seit Jahrtausenden Bestandteil menschlicher Ernährung.
Thema 9585 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Pochieren: Lebensmittel schonend garenPochieren: Lebensmittel schonend garen
Pochieren ist eine sehr schonende Art, Lebensmittel zu garen. Besonders geeignet ist sie für zartes Fischfleisch.
Thema 11554 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |