Rezept Hack Curry

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Hack-Curry

Hack-Curry

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23343
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4035 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Avocados !
Als Vorbeugung gegen Darminfektionen, gegen Haarausfall und Hautunreinheiten

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Salatgurke
1 Tl. Salz
300 g Möhren
375 ml Gemüsebrühe (Instant); davon
300 ml zum Ablöschen aufheben
2  Zwiebeln
1  Knoblauchzehe
500 g Hackfleisch gemischtes
2 El. Öl
3 El. Madras-Curry
150 g Sahnejoghurt
3 El. heller Saucenbinder
150 g TK-Erbsen
- - Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
2 El. Zitronensaft; anpassen
1/2 Bd. glatte Petersilie grob gehackt
- - Basmatireis
- - K.-H. Boller 2:2426/2270.7 aus: schöner essen 08/98
Zubereitung des Kochrezept Hack-Curry:

Rezept - Hack-Curry
Salatgurke schälen, längs halbieren, entkernen und in halbe Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und in einem Sieb 20 Minuten abtropfen lassen. Möhren schälen, in Scheiben schneiden, in der kochenden Brühe 5 Minuten garen, abgießen, die Brühe auffangen. Zwiebeln und Knoblauch pellen, fein hacken. Das Hack im heißen Fett krümelig und braun anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und 2/3 Curry kurz mit anschwitzen, mit der Brühe ablöschen. Joghurt und Saucenbinder verrühren, dazugeben und aufkochen. Erbsen, Möhren und die gut ausgedrückten Gurken dazugeben, 3 Minuten leise kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker, dem Zitronensaft und dem restlichen Curry abschmecken, mit Petersilie bestreuen. Dazu paßt Basmatireis ganz lecker ;-9

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 9083 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Paprika - Paprikaschoten geben dem Essen die FarbePaprika - Paprikaschoten geben dem Essen die Farbe
Was wäre ein mexikanisches Essen ohne Paprika? Was ein chinesisches Fleischgericht? Was eine Gemüsepizza oder ein ungarisches Gulasch? Nur das halbe kulinarische Vergnügen.
Thema 7330 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Toast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaftToast Hawaii - schnell, leicht und schmackhaft
Einen Hauch weite Welt brachte er in die biederen 50er-Jahre-Küchen und verband angesichts der damaligen Hausmannskost geradezu kühn Süßes mit Salzigem: der Toast Hawaii.
Thema 33780 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |