Rezept Gumbo (Kreolisches Ragout)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gumbo (Kreolisches Ragout)

Gumbo (Kreolisches Ragout)

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10187
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8060 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schokoladenraspel !
Häufig hat man keine Schokoladesplitter im Haus, wenn man sie gerade braucht. Nehmen Sie einen Riegel Schokolade und Ihren Kartoffelschäler und raspeln Sie die Schokolade klein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
300 g Okraschoten
60 g Butter oder Margarine
250 g Langkornreis
- - Salz
2  Zwiebeln
1/2  Staudensellerie
1  Paprikaschote (gruen)
1  Knoblauchzehe
30 g Mehl
500 ml Huehnerbruehe (Instant)
- - Pfeffer (frisch gemahlen)
1  Lorbeerblatt
300 g Tiefseekrabben
8  Hummerkrabben
1/2  Zitrone
- - Tabasco (einige Tropfen)
Zubereitung des Kochrezept Gumbo (Kreolisches Ragout):

Rezept - Gumbo (Kreolisches Ragout)
Von den Okraschoten Stielansatz und Spitze abschneiden. Okra laengs halbieren. In 20 g heissem Fett bei kleiner Hitze ca. 15 min. duensten, bis das Gemuese keine Faeden mehr zieht. Inzwischen Reis in einen halben Liter Salzwasser geben. Aufkochen und im geschlossenen Topf 20 min. quellen lassen. Zwiebelwuerfel, Selleriestuecke, Paprikawuerfel und zerdrueckten Knoblauch i restlichen Fett anduensten. Mehl zugeben und anroesten. Mehl zugeben und anroesten. Bruehe unter staendigem Ruehren nach und nach zugiessen. Geduenstet Okraschoten zugeben. Mit Salz, Pfeffer und dem Lorbeerblatt wuerzen. Im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze 15 min. garen. Krabben zugeben und kurz erhitzen. Lorbeerblatt entfernen. Das Ragout mit Salz, Zitronensaft und Tabasco kraeftig abschmecken. Mit dem Reis servieren. (Pro Portion ca. 550 Kalorien / 2302 Joule) * Quelle: /T-NETZ/ESSEN, C.BLUEHM@LINK-F.ZER, 15.10.92 ** Gepostet von burkard schoof Date: Mon, 29 Aug 1994 Stichworte: Meeresfruechte, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salbei ist ein würziges HeilkrautSalbei ist ein würziges Heilkraut
Salbei (Salvia officinalis) ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Im Sommer sieht man in manchen Gegenden die dunkelvioletten Blüten des Wiesensalbeis ganze Teppiche bilden.
Thema 4002 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Kevin Dundon - Superstar der irischen KücheKevin Dundon - Superstar der irischen Küche
Kevin Dundon ist in seiner Heimat Irland ein wahrer Superstar. Er gilt als das Aushängeschild der irischen Küche und dies sogar über die Inselgrenzen hinaus.
Thema 5716 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen
Rotwein der gesunde WeinRotwein der gesunde Wein
Rotwein schmeckt nicht nur, er ist auch gut für die Gesundheit: Ernährungswissenschaftlich ist erwiesen, dass durch mäßigen und regelmäßigen Rotweingenuss das Herzinfarktrisiko gesenkt wird.
Thema 15428 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |