Rezept Gulasch vom Steirischen Ochsen (Oesterreich)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gulasch vom Steirischen Ochsen (Oesterreich)

Gulasch vom Steirischen Ochsen (Oesterreich)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12042
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7403 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Reste im Joghurtbecher !
Stechen Sie kurz mit dem Messer in den Beckerboden des Joghurts. Der Joghurt lässt sich dann ohne Rest problemlos aus dem Becher stürzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 15 Portionen / Stück
3 kg Wadschunken
1 1/2 kg Schalotten; feingehackt
1 El. Knoblauch; feingehackt
1/2 l Frisches, rotes Paprikamark Hergestellt AUS --
1 kg Rote Paprika; und
1  Prise Weisswein
4 El. Paprikapulver, suess
1 Tl. Gemahlener Kuemmel
1 El. Getrockneten Majoran
1 Tl. Schwarzer Pfeffer;geschrotet
2  Lorbeerblaetter
6  Wacholderbeeren
1 Tl. Frischen Liebstoeckel gehackt
3/8 l Oel
1/2 l Rindsuppe Salz
1  Spur Cayennepfeffer
Zubereitung des Kochrezept Gulasch vom Steirischen Ochsen (Oesterreich):

Rezept - Gulasch vom Steirischen Ochsen (Oesterreich)
Paprika waschen, halbieren und vom Kerngehaeuse befreien. Mit ganz wenig Wasser und einem Spritzer Weisswein weichduensten, puerieren. Den Wadschunken in ca. 4 cm starke Wuerfel schneiden. Oel erhitzen und darin die feingehackten Schalotten hellbraun roesten. Den gehackten Knoblauch kurz mitroesten und den edelsuessen Paprika beigeben. Nun mit Rindsuppe und Paprikamark auffuellen. Einmal aufkochen und das Fleisch, die Wacholderbeeren, Lorbeerblaetter, Majoran, Kuemmel und die geschroteten Pfefferkoerner beigeben. Bei geringer Hitze so lange koecheln, bis das Fleisch weich ist. Zuletzt mit gehacktem Liebstoeckl und Salz abschmecken. * Quelle: Nach aufgegabelt In Oeterreich 15.1.1995 gesehen im Bayerntext Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Sat, 14 Jan 1995 Stichworte: Fleisch, Rind, Gulasch, Zwiebel, Paprika, P15

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rotbarsch: Mediterranes Rotbarschfilet mit dem Dampfgarer garenRotbarsch: Mediterranes Rotbarschfilet mit dem Dampfgarer garen
Die Technik des Dampfgarens erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Denn mit dem Dampfgarer lassen sich auf einfache Weise Gerichte schnell zubereiten.
Thema 11484 mal gelesen | 06.12.2008 | weiter lesen
Vitamin E - Schutz vor ZellalterungVitamin E - Schutz vor Zellalterung
Dass Vitamine wichtig sind, sagt schon ihr Name, dessen erster Bestandteil „vita“ das lateinische Wort für „Leben“ bildet. Zu den besonders wichtigen Vitaminen gehört das E-Vitamin.
Thema 7061 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Melonen - Honigmelonen und Wassermelonen erfrischende FruchtMelonen - Honigmelonen und Wassermelonen erfrischende Frucht
Melonen gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Erfrischend und Durstlöschend ist die große, grüne Wassermelone mit ihrem roten oder gelben Fruchtfleisch.
Thema 9980 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |