Rezept Gulasch Kuerbis Suppe I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gulasch - Kuerbis - Suppe I

Gulasch - Kuerbis - Suppe I

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12040
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3253 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwetschgen !
Zwetschgen gehören zur Familie der Pflaumen. Zwetschgen oder auch Zwetschen unterscheiden sich darin von den Pflaumen: Sie haben spitze Enden, keine Fruchtnaht und Ihr Fleisch haftet nicht am Stein, weil es nicht so wasserreich ist wie das der Pflaumen. Zwetschgen haben einen feinen weißen Belag, der die Früchte umgibt und sie vor Austrocknung schützt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Schweinegulasch
3 El. Oel
- - Salz
- - Cayennepfeffer
1 1/2 l Wasser
1 klein. Stueck frischer Ingwer
1 Tl. Senfkoerner
1 Dos. Geschaelte Tomaten; a 850 ml
2  Bd. Lauchzwiebeln
2 Dos. Suess saurer Kuerbis a 370 ml
30 g Mehl
1 Tl. Gekoernte Bruehe; evtl. mehr
1 El. Tomatenmark
Zubereitung des Kochrezept Gulasch - Kuerbis - Suppe I:

Rezept - Gulasch - Kuerbis - Suppe I
Fleischstuecke halbieren oder vierteln ( je nach Groesse ). Oel in einem grossen Topf erhitzen und das Fleisch darin portionsweise anbraten. Mit Salz und Cayennepfeffer wuerzen, mit Wasser abloeschen. Ingwer schaelen , wuerfeln und mit den Senfkoernern in die Suppe geben. Tomaten in der Dose grob zerkleinern und mit dem Saft zur Suppe geben. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 45 Minuten koecheln lassen. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stuecke schneiden. Lauchzwiebeln und Kuerbis mit dem Kuerbissud zur Suppe geben und weitere 15 Minuten kochen. Mehl in wenig Wasser glatt ruehren, die Suppe damit binden. Kurz aufkochen lassen. Mit Cayennepfeffer, gekoernter Bruehe und Tomatenmark wuerzig abschmecken. Dazu frisches Baguette. * Quelle: Auf einen Blick Nr.31 Seite 66 Gepostet von Thomas Hahn 2:2476/465.15, 05.08.94 textlich angepasst ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: 12 Dec 1994 Stichworte: Suppe, Eintopf, Fleisch, Kuerbis, Gulasch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pausensnack für Zwischendurch - die clevere Büro MahlzeitPausensnack für Zwischendurch - die clevere Büro Mahlzeit
Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach: Spätestens gegen 13 Uhr knurrt der Magen so laut und schmerzhaft, dass die guten Vorsätze dahin sind und angesichts der knappen Zeit die Döner- oder Frittenbude um die Ecke angesteuert wird.
Thema 13791 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Ralf Zacherl: Spitzenkoch aus TrotzRalf Zacherl: Spitzenkoch aus Trotz
Es gibt Spitzenköche, so beispielsweise Elena Arzak oder Isabelle Auguy, die treten ganz selbstverständlich in die Fußstapfen ihrer Eltern und führen die bestehende Familientradition fort. Anders bei Ralf Zacherl.
Thema 10100 mal gelesen | 26.07.2010 | weiter lesen
Niedertemperatur-Garen: Braten ohne Stress und butterzartNiedertemperatur-Garen: Braten ohne Stress und butterzart
Niedertemperaturgaren hilft, die Vorbereitung festlicher Menüs mit köstlichen Braten zu einer recht stressfreien Angelegenheit zu machen. Egal ob Ostern, Familienfest oder Weihnachten:
Thema 37204 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |