Rezept Guevec mit Herbstgemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Guevec mit Herbstgemuese

Guevec mit Herbstgemuese

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12039
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3840 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Immer frische Eier !
Kaufen Sie abwechselnd pro Woche einmal braune, einmal weiße Eier, dann wissen Sie immer, welche die frischeren und welche die älteren Eier sind.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Lammfleisch; (Keule)
2  mittl. Zwiebeln
1/2  Sellerieknolle; (350 g)
400 g Moehren
400 g Festkochende Kartoffeln
1  Dicke Lauchstange
400 g Kleine weisse Rueben
50 g Butterschmalz Salz Schwarzer Pfeffer; aus der Muehle
2 El. Tomatenmark
1 1/3 Tl. Mildes Paprikapulver
1  Bd. Glatte Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Guevec mit Herbstgemuese:

Rezept - Guevec mit Herbstgemuese
Das Fleisch in mittelgrosse Wuerfel schneiden. Die Zwiebeln schaelen und in Scheiben schneiden. Sellerie grob wuerfeln. Moehren in Scheibchen schneiden. Kartoffeln schaelen und grob wuerfeln. Die Lauchstange in zwei Zentimeter breite Stuecke schneiden. Rueben schaelen und achteln. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Haelfte vom Butterschmalz erhitzen und das Fleisch rundum anbraten und auf einem Teller beiseite stellen. Im restlichen Butterschmalz das gesamte Gemuese unter Wenden bei Mittelhitze anduensten. Fleisch unter das Gemuese mischen und alles leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen, in einen hohen, ofenfesten Tontopf geben. Tomatenmark mit Paprikapulver und einem halben Liter heissen Wasser verruehren ueber die Zutaten im Tontopf giessen. Petersilie hacken, ebenfalls in den Tontopf geben und alles einmal durchruehren. Tontopf verschliessen und auf die zweite Einschubleiste von unten in den Backofen stellen. Gemuese eine Stunde garen. Dazu passt Weissbrot. * Quelle: stern Erfasst von Ulli Fetzer ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Sun, 27 Nov 1994 Stichworte: Gemuese, Frisch, Lamm, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Codex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und VerbraucherCodex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und Verbraucher
Bereits in der Antike war die eine oder andere Regierung bemüht, die eigene Bevölkerung vor schlechten oder minderwertigen Nahrungsmitteln zu schützen:
Thema 4362 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Kaltschalen - Eisgekühlte Suppen zum ErfrischenKaltschalen - Eisgekühlte Suppen zum Erfrischen
Wenn die ersten heißen, schwülen Tage im Anmarsch sind, nimmt die Lust auf langes Stehen vor dampfenden Kochtöpfen ebenso ab wie der Appetit auf schwere, gebratene Hausmanns-Gerichte. Wie wär’s da mit einer Kaltschale?
Thema 8980 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen
Die spanische Küche: Vielfältig und TemperamentvollDie spanische Küche: Vielfältig und Temperamentvoll
Ein kräftiges Olé! auf die spanische Küche. Sie besticht durch ihre Vielfältigkeit und ihren Ideenreichtum, führt in der deutschen Restaurantlandschaft aber immer noch ein Schattendasein.
Thema 7155 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |