Rezept Gueller nach Elsaesser Art (Hahn in Riesling)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gueller nach Elsaesser Art (Hahn in Riesling)

Gueller nach Elsaesser Art (Hahn in Riesling)

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16112
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6586 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pizza mit Pfiff !
Braune knusprige Pizzaböden bekommen Sie, wenn Sie den Teig mit Hartweizengrieß statt Mehl herstellen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Freilandhahn; a ca. 2,4 kg
- - Suppengemuese Karotte, Sellerie, Lauch)
200 g Mehl
1 Glas Oel
1  Karotte
1  Zwiebel
2  Schalotten
1  Bouquet garni; pro Bouquet 1 Lorbeerblatt und 3 Nelken auf etwas
- - Lauchgruen stecken und Petersilie
3/4 l Riesling
1/4 l Gefluegelfond; oder
1  Wuerfel Gefluegelbruehe; in
1/4 l Wasser aufgeloest
100 g Butter
100 g Mehl
250 g Sahne
250 g Champignons
- - Salz und Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Gueller nach Elsaesser Art (Hahn in Riesling):

Rezept - Gueller nach Elsaesser Art (Hahn in Riesling)
Aus dem Buch "Die besten Rezepte aus dem Elsass" von Simone Morgenthaler, Ernest Wieser, Louis Fortmann Edition Dna, Strassburg. Das Rezept wurde in der Sendung "Kochen wie im Elsass" von Kathrin Rueegg und Werner O. Feisst vorgestellt. Den Hahn tranchieren. Die Schlegel, die Fluegel und Filets zur Seite stellen. Aus dem Gerippe einen Gefluegelfond fuer die Sauce zubereiten. Dafuer das Gerippe mit Wasser bedecken, etwas Suppengemuese zufuegen, salzen, pfeffern und eine Stunde koecheln lassen. Die Schlegel, Fluegel und Filets salzen, in der Haelfte des Mehls wenden und im Oel anbraten. Die Zwiebel, die Schalotten und Karotte klein schneiden und zugeben. Mit dem Riesling uebergiessen. Den Gefluegelfond (oder einen in Wasser aufgeloeste Instant-Gefluegelbruehe) zugeben. Zugedeckt 1 1/2 Stunden schmoren lassen. In der Zwischenzeit mit einer Gabel die weiche Butter mit der anderen Haelfte des Mehls verkneten. Wenn der Hahn gar ist, die Stuecke aus dem Topf nehmen und warmstellen. Die Mehl-Butter-Mischung mit einem Schneebesen in die Sauce einruehren. Die Sahne zugeben und etwas einkochen lassen, bis die Sauce schoen saemig ist. Dann durch ein Sieb passieren. Die Champignons in etwas Butter anduensten, auf den Gefluegelstuecken verteilen und das Ganze mit der Sauce uebergiessen. * Quelle: -Nach Suedwest-Text/14.06.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Gefluegel, Haehnchen, Wein, Frankreich, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren KörperFett - Gesunde Fette sind lebensnotwendig für unseren Körper
Fett ist ein Wort, das in der modernen Gesellschaft durchweg negativ belegt ist. Fett gilt als ungesund, belastend und krankmachend. Wer vollkommen auf Fett verzichtet, fügt seiner Gesundheit jedoch großen Schaden zu.
Thema 15605 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Slow Food - die Arche des GeschmacksSlow Food - die Arche des Geschmacks
Die Genuss-Bewegung Slow Food hat sich neben einer Schulung des Geschmackssinns und einer Entschleunigung des Essens vom Anbau bis zur Nahrungsaufnahme.
Thema 8176 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4896 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |