Rezept Güldenländer Filetbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Güldenländer Filetbraten

Güldenländer Filetbraten

Kategorie - Fleisch, Rind Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28983
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2817 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Himbeere !
Verdauungsfördernd, Krampflösend bei Gallenleiden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g junge Möhren
250 g grüne Bohnen
125 g Champignons
1  Zwiebel
600 g Rinderfilet
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer
3 El. Butterschmalz
2 cl Weinbrand
1/8 l Rinderfond
Zubereitung des Kochrezept Güldenländer Filetbraten:

Rezept - Güldenländer Filetbraten
Champignons putzen und blättrig schneiden, Zwiebel häuten und in Scheiben schneiden. Möhren und Bohnen putzen und waschen, dann in wenig Salzwasser bei mittlerer Hitze bißfest dünsten. Zwiebel in der Pfanne anbraten, Champignons zufügen, nur kurz dünsten, dann vom Herd nehmen und warm stellen. Fleisch waschen und trockentupfen. Butter- schmalz in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch darin von allen Seiten gut anbraten, dann bei geringer Hitze von jeder Seite ca. 5 Minuten weiterbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen, warmstellen. Den Bratensatz in der Pfanne mit Weinbrand ablöschen, Rinderfond hineinrühren und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch auf einer Platte anrichten und mit dem Gemüse umlegen. Sauce getrennt reichen. Dazu passen Kroketten oder Röstkartoffeln. :Pro Portion 1585 KJ/378 KCal:

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Flambieren - Ein Kulinarisches FeuerwerkFlambieren - Ein Kulinarisches Feuerwerk
Feuer fasziniert einfach. Auch und besonders in der Küche, zum Beispiel beim Flambieren.
Thema 9356 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Johannisbeeren - die Johannisbeere senkt den CholesterinspiegelJohannisbeeren - die Johannisbeere senkt den Cholesterinspiegel
Die Johannisbeere ist eine Verwandte der Stachelbeere. Kein Wunder, mag da manch eine Naschkatze sagen. Die schmecken ja beide schrecklich sauer.
Thema 25665 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Ein Hoch auf die ZwiebelEin Hoch auf die Zwiebel
Schon die Bauarbeiter an der Cheops-Pyramide bekamen Zwiebeln zu essen – und zwar nicht als Strafe, sondern zum Ansporn.
Thema 7648 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |