Rezept Grundrezept Maultaschenbruehe Rinderbouillon

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Grundrezept Maultaschenbruehe - Rinderbouillon

Grundrezept Maultaschenbruehe - Rinderbouillon

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15158
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5527 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: damit die Mandeln nicht so stauben !
Ziehen sie eine Plastiktüte über die Öffnung der Mandelmühle. Dann staubt es nicht so.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Rindfleischknochen
1  Markknochen; nach Belieben die doppelte Menge
1  Lauchstengel; (Porree)
1  Selleriewurzel
1  Karotte; grob geschnitten
1  Tomate; halbiert
1/2  Zwiebel; mit Schale
1  Spur ;Salz
1  Spur ;Pfeffer
2 l Wasser
Zubereitung des Kochrezept Grundrezept Maultaschenbruehe - Rinderbouillon:

Rezept - Grundrezept Maultaschenbruehe - Rinderbouillon
Alles zusammen ca. 1 1/2 bis 2 Stunden leicht auf kleiner Flamme kochen lassen (im Dampfkochtopf etwa 40 Minuten). Wenn vom Bouillon etwas uebrigbleibt, gibt das eine exzellente Suppe, auch kann der Rest heiss mit einem rohen Ei und mit Muskat gewuerzt serviert werden. Anmerkung: Rinderbouillon, schwaebisch Fleischbruehe genannt, sollte niemals aus Bruehwuerfeln hergestellt werden, sondern grundsaetzlich aus Rinderknochen. Berufstaetige, die wenig Zeit haben, koennen sowohl Bouillon als auch Maultaschen auf Vorrat herstellen und tiefgefrieren (aber immer nur portionsweise bzw. fuer eine bestimmte Personenanzahl). * Quelle: Nach: Herbert Roesch Schwaebisches Maultaschenbuechle, 1985 Matthaes, Stuttgart Erfasst von: Ulli Fetzer ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Thu, 13 Apr 1995 Stichworte: Aufbau, Halbfabrik., Bruehe, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 8898 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Okinawa Diät - Ernährung mit viel Fisch und wenig KalorienOkinawa Diät - Ernährung mit viel Fisch und wenig Kalorien
Okinawa ist eine Insel im Süden Japans, die den Wissenschaftlern Denkstoff gibt, denn hier leben die meisten - gesunden und vitalen - hundertjährigen Menschen.
Thema 16323 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Reis - beliebtes Nahrungsmittel der ReisReis - beliebtes Nahrungsmittel der Reis
Reis ist eines der beliebtesten Nahrungsmittel. Kein Wunder. Denn kaum ein Nahrungsmittel ist so vielfältig wie diese Grassamen. Ob Reis als Beilage, in Form von Risotto als Hauptgericht zubereitet, oder als süßer Milchreis zum Nachtisch.
Thema 16158 mal gelesen | 15.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |