Rezept Grundrezept Couscous

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Grundrezept Couscous

Grundrezept Couscous

Kategorie - Getreide, Couscous, Marokko Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28617
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7099 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Leckere Waffeln auflockern !
Mit Buttermilch und einer Prise Backpulver, anstelle der Milch, werden Waffeln leicht und locker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
1 kg Couscous-Griess
1 Tas. Oel
5 dl Wasser
150 g Butter
1 El. Salz
Zubereitung des Kochrezept Grundrezept Couscous:

Rezept - Grundrezept Couscous
Den Couscous-Griess waschen und abtropfen lassen. Mit der Hand auf einer grossen Platte verteilen, um die Koerner voneinander zu trennen. Den Couscous-Kochtopf auf den Herd stellen. Den unteren Teil mit der Bruehe des gewuenschten Rezeptes fuellen, in den oberen den Griess geben. Die Bruehe zum Kochen bringen. Wenn Dampf aus dem Topf tritt, den Griess 30 Minuten daempfen. Den Griess herausnehmen und wiederum auf der Platte verteilen. Mit etwas Oel und anschliessend etwas Wasser anfeuchten und lockern, um die Koerner voneinander zu trennen. Nach und nach das restliche Oel und das Wasser zugeben: Oel und Wasser sollten zum Schluss gleichmaessig verteilt sein. Den Griess stehen lassen, bis das Wasser vollstaendig aufgesogen ist. Den Griess zum zweiten Mal in den oberen Teil des Topfes geben und die Bruehe zum Kochen bringen. Sobald viel Dampf austritt, den Griess erneut herausnehmen und auf der Platte verteilen. Salz darueberstreuen und die Butter in Flocken zufuegen. Den Griess lockern, um die Koerner voneinander zu trennen und Butter und Salz gleichmaessig zu verteilen. Den Griess zum dritten Mal in den oberen Teil des Topfes geben und einige Minuten im Dampf der Bruehe erwaermen. Vor dem Servieren nochmals lockern. :Fingerprint: 21658745,101318756,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Süße Nudeln - Pasta zum DessertSüße Nudeln - Pasta zum Dessert
Nudeln sind generationsverbindend. Die Kleinen lieben sie mit milder Tomatensoße, die Eltern genießen sie deftig oder exotisch mit grünem Pesto, Garnelen oder Knoblauch, Oma und Opa servieren sie zu Kalbsgulasch und Braten.
Thema 15178 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Morcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und SpitzmorchelMorcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und Spitzmorchel
Im österreichischen Burgenland nennt man sie Mairöhrl, morels werden sie auf Englisch genannt, funghi spugnoli in Italien: die Speisemorcheln.
Thema 17453 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?
Jod gehört zu den Spurenelementen – die heißen unter anderem so, weil sie für den Körper in äußerst geringen Mengen gut und nützlich sind. Die Weltgesundheitsorganisation WHO bewertet Deutschland als mittelschweres Jodmangelgebiet.
Thema 5947 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |