Rezept Grundausstattung (Topf u. Pfanne)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Grundausstattung (Topf u. Pfanne)

Grundausstattung (Topf u. Pfanne)

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22191
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5233 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Butter einfieren !
Butter kann über mehrere Monate gefroren aufbewahrt werden, wenn sie luftdicht verschlossen wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Grundausstattung (Topf u. Pfanne):

Rezept - Grundausstattung (Topf u. Pfanne)
Die Grundausstattung: Töpfe könne man nie genug haben, behaupten die Leute, die es wissen müssen: die Köche. Tatsächlich ist das Sortiment beeindruckend, über das Profis souverän verfügen. Aber mal abgesehen von den Anschaffungskosten - in keinem Privathaushalt wäre Platz für eine solche Vielzahl an Töpfen. Doch das Problem ist lösbar. Zunächst gibt es ein unverzichtbares Repertoire, ohne das ein vernünftiges Kochen gar nicht stattfinden kann. :Hier soll eine Kurzbescheibung erklären, welches Kochgeschirr notwendig ist. Was ein jeder sich darüber hinaus anschafft, hängt von drei Dingen ab: Geldbeute, Haushaltsgröße, Essgewohnheiten. An weiteren Spezialtöpfen ist kein Mangel. Es gibt längliche Pochierformen, in denen man ganze Fische garen kann. Es gibt schmale Töpfe, in denen man Spargel aufrecht garen kann. Es gibt Fritiertopf, Schnellkochtopf, Wasserkessel, Butterpfännchen und Simmertopf. Was auch immer Sie kaufen, lesen Sie zuvor diese kleine Materialkunde "Wichtig bei Topf u. Pfanne". Und achten Sie darauf, dass der Topf den richtigen Durchmesser hat- und nicht etwa nur die Verpackung! 1. Kleiner Kochtopf: kleinerer Mengen Gemüse oder zum Erwärmen von Flüssigkeit. 2. mittelgroßer Kochtopf: Kochen von Kartoffeln, Dünsten von Gemüse. 3. Großer Kochtopf: mit viel Flüssigkeit, beispielsweise für Knödel, Nudeln, Suppen. 4. Braten- Oder Schmortopf: Auch als ovale Kasserolle erhältlich. Zum Anbraten und Schmoren. Für kleinere Braten, Gulasch, Rouladen. 5. Stieltopf: (Stielgriff). Für Saucen, zum Anschwenken von Gemüse. 6. Pfanne: Fleisch- oder Fischstücke, Pfannkuchen, Bratkartoffeln. Empfehlenswert sind natürlich zwei Pfannen: Eine Pfanne mit Antihaft-Beschichtung für schonendes Braten (Schnitzel) und eine schwere Pfanne für kräftiges Braten (Steaks).

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Der Einkauf mit 30 EuroHartz IV - Der Einkauf mit 30 Euro
Tja, den Taschenrechner, Papier, Stift und Einkaufsliste habe ich vergessen. Ich hoffe, dass ich mich an die wichtigsten Dinge erinnere und versuche einfach, grob einen Überblick übers Budget zu behalten. Ganz wie im richtigen Leben, oder?
Thema 41391 mal gelesen | 06.03.2009 | weiter lesen
Novel Food - Was steckt hinter der Bezeichnung?Novel Food - Was steckt hinter der Bezeichnung?
Novel Food sind Lebensmittel und Lebensmittelzutaten, die in der EU kaum zum Verzehr verwendet wurden, aber nun Einzug erhalten sollen. Was verbirgt sich hinter Novel Food?
Thema 6566 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Fladenbrot - darf es auch mal Orientalisch sein ?Fladenbrot - darf es auch mal Orientalisch sein ?
Es gibt (Fladenbrot) Roggenbrot, Dinkelbrot, Graubrot, Schwarzbrot, Mischbrot, Baguettebrot, Laugenbrot, – und doch gelangt fast jeder Brotfan irgendwann an den Punkt, wo er sich nach Abwechslung sehnt und etwas Neues austesten möchte.
Thema 7501 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |