Rezept Grünkohlsuppe mit geräucherten Forellenfilets

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Grünkohlsuppe mit geräucherten Forellenfilets

Grünkohlsuppe mit geräucherten Forellenfilets

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4511
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3924 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Lauch !
bekämpft Bakterien im Darmtrakt, durch sein Lauchöl, fördert es die regenerierung und Aufbau der Galle

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Grünkohl
1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe
50 g Butter
1 l Fleischbrühe
2  Crème fraîche
- - Muskat
- - Salz
- - Pfeffer
2  Forellenfilets, geräucherte
2  Haferflocken, geröstete
Zubereitung des Kochrezept Grünkohlsuppe mit geräucherten Forellenfilets:

Rezept - Grünkohlsuppe mit geräucherten Forellenfilets
Grünkohl von den dicken Rispen abstreifen und waschen. In reichlich Salzwasser 2 Minuten blanchieren, danach im eiskalten Wasser abschrecken. Zwiebel pellen, würfeln und mit zerdrückter Knoblauchzehe in Butter andünsten. Grünkohl gut abgetropft dazugeben, die Fleischbrühe aufgießen und auf mittlerer Gasflamme garen. Die Suppe mit dem Schneidstab pürieren. Crème fraîche unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken. In vorgewärmte Suppentassen füllen, Forellenfilets zerkleinern, in die Tassen verteilen und mit angerösteten Haferflocken bestreut servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hartz IV - Gesunde Ernährung von 3 Euro pro Tag?Hartz IV - Gesunde Ernährung von 3 Euro pro Tag?
Ob das Geld, was Hartz IV-Empfängern zur Verfügung steht, für einen vernünftigen Lebenswandel reicht, darüber wird heiß diskutiert. Durchschnittlich stehen pro Tag rund drei Euro für Lebensmittel zur Verfügung, im Monat also rund 90 Euro.
Thema 49404 mal gelesen | 05.03.2009 | weiter lesen
Schrothkur - Diät oder Heilfasten?Schrothkur - Diät oder Heilfasten?
Erfinder der Schrothkur ist der Bauer und Fuhrmann Johann Schroth. Der Landwirt entwickelte diese Kurmethode vor rund 200 Jahren um seine Knieverletzung damit auszukurieren.
Thema 10941 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen
Alles Käse oder wasAlles Käse oder was
Vergammelte Milch, sagen die Verächter. Der Himmel auf der Zunge, schwärmen die Liebhaber. Riecht nach ungewaschenen Füßen, schimpfen die einen.
Thema 6220 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |