Rezept Gruenkernrisotto mit Pilzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gruenkernrisotto mit Pilzen

Gruenkernrisotto mit Pilzen

Kategorie - Getreide, Gruenkern, Pilz Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25110
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3372 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gemüsezwiebeln !
besonders groß, mild und prima zum Füllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Gruenkern
1/2 l Bouillon
500 g Pfifferlinge oder Steinpilze, getrocknet oder Champignons, frisch
50 g Butter
1 El. Schalotten, feingehackt
- - Zitronensaft
- - Salz
- - Pfeffer
- - Petersilie, gehackt
Zubereitung des Kochrezept Gruenkernrisotto mit Pilzen:

Rezept - Gruenkernrisotto mit Pilzen
Gruenkern gibt es mittlerweile in allen Biokost- und Reformhaeusern. Dabei handelt es sich um eine Weizenart, den Dinkel, der nicht ganz ausgereift ist und beim Kochen stark quillt, ohne klebrig zu werden und, so er gut gewuerzt wird, eine gewisse Aehnlichkeit mit wildem Reis hat. Ich halte ihn fuer eine Bereicherung unserer Kueche. Ich brauche den Gruenkern in ganzen Koernern, nicht geschrotet oder gemahlen! Die Koerner muessen mehrmels gruendlich gewaschen werden, da sie staubig sind und leere Huelsen haben. Man kann Gruenkern in Wasser kochen und gekoernte Bruehe zusetzen. Wie immer aber ist es besser, eine natuerlich entstandenen Huehner- oder Fleischbruehe zu nehmen. Und die steht mir bei diesem Menue ja zur Verfuegung. Also setzte ich die Koerner mit einer kraeftig gewuerzten Bouillon auf, ungefaehr doppelt soviel Bruehe wie Koerner im Topf sind. Einmal aufkochen lassen und dann zugedeckt auf ganz kleiner Flamme garziehen lassen. Nach ungefaehr 40 Minuten nachsehen, wie es um die Feuchtigkeit bestellt ist. Also: entweder den Deckel weglassen, damit der fast gare Gruenkern trocken wird, oder aber noch einige El Bouillon angiessen. Ruehren ist gestattet, der Weizen ist nicht so empfindlich wie Reis. Um die Weihnachtszeit sind frische Pfifferlinge selten und teuer. Als immobiler Landbewohner greife ich auf getrocknete Steinpilze zurueck. Konservenpilze taugen nichts, lieber nehme ich frische Champignons, die genauso gebraten werden wie Pfifferlinge und wie letzten Endes auch die getrockneten Steinpilze, welche einen schoenen, intensiven Geschmack haben. Sie werden eingeweicht, abgetrocknet und eventuell halbiert. In einer grossen Pfanne Butter heiss werden lassen. Darin die sehr fein gehackten Schalotten anschwitzen. Die Hitze erhoehen und die Pilze anbraten. Salzen, pfeffern und mit Zitronensaft wuerzen. Den Gruenkern unter die Pilze mischen (nicht umgekehrt, weil so die Koernermenge reguliert werden kann!), auf Teller fuellen und mit Petersilile bestreuen. Wie bei Reisgerichten auch, entscheidet hier allein die Art des Wuerzens ueber Banalitaet oder Delikatesse. Und natuerlich das Verhaeltnis von Pilzen zu Gruenkern: Je mehr Pilze, desto besser. Weil es sich um ein Zwischengericht handelt, serviere ich nur kleine Portionen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brot BackenBrot Backen
Verführerischer Duft aus dem Backofen oder Brotbackautomat, der durch ihre Wohnung zieht, das wäre doch etwas!? Selbst Brot backen macht Spaß, ist lecker, preiswert und kinderleicht.
Thema 55161 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Maulbeeren sind WildfrüchteMaulbeeren sind Wildfrüchte
Die Maulbeere ist in deutschen Gefilden eine echte Exotin – und das wird sie wohl auch bleiben, denn das hiesige Klima ist zu rau, um die Beere gewinnbringend anzubauen.
Thema 35510 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 8 Zuviel Grundnahrungsmittel und wenig FrischwarenHartz IV - Tag 8 Zuviel Grundnahrungsmittel und wenig Frischwaren
Am achten Tag zeigt sich wieder ganz klar, dass ich zuviel Grundnahrungsmittel und zu wenig Frischwaren eingekauft habe. Vom Öl ist viel mehr übrig, als ich vermutet hatte, auch vom Reis.
Thema 12144 mal gelesen | 19.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |