Rezept Gruenkernkuechle mit Rahmwirsing

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gruenkernkuechle mit Rahmwirsing

Gruenkernkuechle mit Rahmwirsing

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25796
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4424 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gewürze und Tee !
möglichst nicht nebeneinander lagern, sonst besteht die Gefahr dass das Gewürzaroma auf den Tee abfärbt. Sowohl Tee als auch Gewürze lagert man am besten trocken und in verschließbaren Behältern und nicht in der Nähe des Herdes. Die Wärme bekommt den empfindlichen Aromen gar nicht gut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Gruenkern; mittelfein geschrotet
80 g Butter
1 l Gemuesebruehe, knapp
1  Zwiebel
1 El. Petersilie; gehackt
1  Broetchen; altbacken
2  Eier
40 g Kaese; gerieben
- - Salz
- - Pfeffer
- - Butterschmalz zum Braten
1 kg Wirsing
2 El. Butter
1/4 l Sahne
- - Salz
- - Pfeffer
250 g Champignons, frisch
Zubereitung des Kochrezept Gruenkernkuechle mit Rahmwirsing:

Rezept - Gruenkernkuechle mit Rahmwirsing
Den Gruenkernschrot mit 60 g Butter und knapp 1 l kalter Gemuesebruehe in einen Topf geben, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze unter mehrmaligem Umruehren etwa 1 Stunde koecheln lassen. Der Gruenkern soll dann gar und die Bruehe verdampft sein. Die Masse abkuehlen lassen. Die feingehackte Zwiebel und die Petersilie in 20 g Butter anduensten und mit dem in warmem Wasser eingeweichten und wieder ausgedrueckten Broetchen, dem geriebenem Kaese, Salz und Pfeffer zu dem Gruenkernbrei geben. Alles gut durchmischen. Aus der Masse flache Kuechlein formen und in heissem Butterschmalz von allen Seiten schoen braun und knusprig braten. Fuer das Gemuese den Wirsing vierteln, und nach dem Entfernen des Strunkes in feine Streifen schneiden. Diese in der Haelfte der Butter anbraten, mit der Sahne aufgiessen, salzen, pfeffern und fertiggaren. Die Champignons saeubern, in Scheiben schneiden und in der restlichen Butter braten, bis alle Fluessigkeit verdampft und die Pilze leicht gebraeunt sind, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren unter den Wirsing mischen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Vitamine mit Power in den Alltag Teil 1Vitamine mit Power in den Alltag Teil 1
Vitamine braucht jeder Mensch, durch sie aktivieren wir unsere natürliche Energie und unseren Stoffwechsel, wir werden dadurch aktiv und leistungsfähig.
Thema 7486 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Frühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde ZwiebelFrühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde Zwiebel
Manchmal erfindet Mutter Natur überraschend nützliche Dinge – zum Beispiel eine Zwiebel, die nicht geschält werden muss: die Frühlingszwiebel, auch Lauchzwiebel genannt.
Thema 15970 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Johanna Maier - die Herrin der HaubenJohanna Maier - die Herrin der Hauben
Die zierliche 57-Jährige ist eine Lichtgestalt am Gourmet-Himmel. Vier Hauben verlieh ihr Gault Millau im Jahr 2001, somit ist Maier nicht nur die erste, sondern auch die einzige 4-Hauben-Köchin weltweit und die beste Köchin Österreichs.
Thema 5632 mal gelesen | 19.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |