Rezept Gruenes Thai Curry mit Huhn

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gruenes Thai-Curry mit Huhn

Gruenes Thai-Curry mit Huhn

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16111
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 25901 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tropfenfänger für das Fett !
Damit heruntertropfendes Fett nicht Feuer fangen kann, legen Sie ein paar Salatblätter auf die Glut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Huehnerbrustfleisch
1 Tl. Speisestaerke
1 El. Eiweiss
1  Zwiebel
3  Knoblauchzehen
1 El. neutrales Oel
250 g Zucchini
2 Tl. Gruene Currypaste
1/4 l Kokossahne
2 El. Fischsauce
1 El. Sojasauce
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer; f.a.d.M.
1 Tl. Zucker
- - Thai-Basilikum; nur dieses verwenden
4  Zitronenblaetter; Von der Kaffirzitrone, nicht durch andere ersetzen
2 El. Zitronensaft
- - Koriandergruen
2  Tas. Reis
Zubereitung des Kochrezept Gruenes Thai-Curry mit Huhn:

Rezept - Gruenes Thai-Curry mit Huhn
Fleisch in zwei Zentimeter grosse Wuerfel schneiden, mit Staerke und Eiweiss einreiben und marinieren. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, im heissen Oel anduensten. Zucchini waschen, trockentupfen, ungeschaelt in halb Zentimeter dicke Scheiben hobeln - dicke Zucchini zuvor laengs halbieren oder vierteln. Zu den Zwiebeln geben und fuenf Minuten mitduensten. Currypaste einruehren und mitroesten. Die Kokossahne angiessen, aufkochen, erst jetzt die Fleischwuerfel hinzufuegen. Mit Fisch- und Sojasauce, Salz, Pfeffer und Zucker wuerzen, die Basilikumblaetter dazugeben. Alles im offenen Topf etwa 10 Minuten sanft koecheln. Die Zitronenblaetter in ganz feine Streifen schneiden, mit dem Zitronensaft in das Curry ruehren. Noch mal abschmecken und erst kurz vor dem Servieren zerzupfte Korianderblaetter einruehren. Dazu Reis servieren * Quelle: Posted by K.-H. Boller modified by Bollerix ** Gepostet von K.-H. Boller Date: Sat, 24 Jun 1995 Stichworte: Gefluegel, Huhn, Gemuese, Thailand, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bruschetta die Delikatess Vorspeise der ItalienerBruschetta die Delikatess Vorspeise der Italiener
In guten Restaurants werden sie als Gratis-Amuse-gueule gereicht, um den Gaumen auf die folgenden Genüsse einzustimmen – doch entstanden sind sie als notdürftiges Arme-Leute-Essen:
Thema 57411 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen
Morcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und SpitzmorchelMorcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und Spitzmorchel
Im österreichischen Burgenland nennt man sie Mairöhrl, morels werden sie auf Englisch genannt, funghi spugnoli in Italien: die Speisemorcheln.
Thema 18923 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Maultaschen - die Lieblingsspeise der SchwabenMaultaschen - die Lieblingsspeise der Schwaben
Die Schwaben lieben das Essen. Wehe man stört sie dabei oder schreibt ihnen gar vor, was sie wann essen müssen oder dürfen! Die Kirche hat einst versucht, den Fleischkonsum in der Fastenzeit einzuschränken, doch die Schwaben waren schlauer.
Thema 9673 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |