Rezept Gruene Tomaten in Essig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gruene Tomaten in Essig

Gruene Tomaten in Essig

Kategorie - Gemuese, Eingelegt, Tomate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29782
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14569 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nuß !
Gut bei angespannten Nerven , halten geistig jung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Tomaten, gruen
1/4 l Essig (1)
1/2 l Essig (2)
30 g Zucker
Zubereitung des Kochrezept Gruene Tomaten in Essig:

Rezept - Gruene Tomaten in Essig
Gruene (unreife) Tomaten werden in 1 cm. dicke Scheiben geschnitten, in ein Porzellangefaess gelegt, mit siedendem Essig (1) uebergossen und fuer die Dauer von 48 Stunden an einen kuehlen Ort gestellt. Die aus dem Essig gefassten Tomaten werden in frischem, gezuckerten, mildem Essig (2) aufgekocht und dann samt dem Essig in Glaeser gefuellt, die man mit Pergament verbindet. Die Tomaten koennen aber auch im ganzen (unzerteilt) eingelegt werden. Info: die gruenen Tomaten sind halbreife Fruechte, geeignet zu Konserven und zur Obstmus-Streckung, aber auch zu eingebranntem Gemuese, dessen Geschmack durch Beigabe einer kleinen Menge Dillkraut und Zucker gehoben werden kann.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Oktoberfest gemütlich daheim im eigenen GartenOktoberfest gemütlich daheim im eigenen Garten
Das 174. Oktoberfest in München steht wieder vor der Tür. Vom 22. September bis 7. Oktober 2007 findet das traditionelle Fest auf der Theresienwiese in München statt.
Thema 9155 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen
Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?Eier - Sind zu viele Eier ungesund ?
Es sieht ein Ei dem andern gleich - Dieses altväterliches Sprichwort, ist wohl dem einen oder anderen geläufig – doch in Wirklichkeit sind Ei und Ei durchaus nicht das Gleiche.
Thema 45465 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Tee seine Herkunft und HerstellungTee seine Herkunft und Herstellung
Ursprünglich stammt die Teepflanze aus China. Aus ihren Blättern und Blüten bereitete man mit heißem Wasser einen wohlschmeckenden Aufguss, den Tee.
Thema 9150 mal gelesen | 02.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |