Rezept Gruene Tomaten im Gewuerzessig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gruene Tomaten im Gewuerzessig

Gruene Tomaten im Gewuerzessig

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16919
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3005 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reis !
Schneeweißen Reis bekommen Sie, wenn Sie einige Tropfen Zitronensaft ins Kochwasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
10  Gruene Tomaten
1 gross. Zwiebel
1  Handvoll Salz
750 ml Essig
500 ml Wasser
- - Basilikum
- - Lorbeerblaetter
Zubereitung des Kochrezept Gruene Tomaten im Gewuerzessig:

Rezept - Gruene Tomaten im Gewuerzessig
Man schneidet die gewaschenen Tomaten in duenne Scheiben, schneidet auch die Zwiebel in duenne Ringe und gibt sie zusammen mit dem Salz in eine Schuessel, laesst sie ueber Nacht zugedeckt stehen und giesst dann die Fluessigkeit ab. Man kocht den Essig mit dem Wasser, dem Basilikum und dem Lorbeer auf, gibt die Tomaten und Zwiebeln bei und laesst alles zusammen noch zwei Minuten kochen. Dann giesst man die Kochfluessigkeit in eine Schuessel und laesst Tomaten und Zwiebel auf einem Kuechentisch trocknen. Darauf gibt man sie in Glaeser mit Schraubverschluss, bedeckt sie mit Kochfluessigkeit, fuegt noch ein paar Basilikumblaetter und ein paar Tropfen Oel bei und verschliesst die Glaeser. Passt - z.B. - als Beilage zu Siedfleisch. * Quelle: Nach: Annabelle 1995 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Aufbau, Eingelegt, Tomate, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7600 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Chufanüsse - Die ErdmandelChufanüsse - Die Erdmandel
Mancher Bauer rauf sich die Haare, wenn er von Erdmandeln hört. Denn dieses mit dem Papyrus verwandte Gras ist heutzutage in Maisäckern oder Blumenfeldern ein lästiges Ackerunkraut.
Thema 15097 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Der Hecht im Karpfenteich oder auf dem TellerDer Hecht im Karpfenteich oder auf dem Teller
Der europäische Hecht (Esox lucius) ist ein Süßwasserfisch, der aber auch in brackigen Gewässern überleben kann.
Thema 5243 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |