Rezept Gruene Bohnensuppe (Groi Bunnsopp)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gruene Bohnensuppe (Groi Bunnsopp)

Gruene Bohnensuppe (Groi Bunnsopp)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 12004
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6831 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kein braunes Obst !
Wenn Sie Obst im voraus schneiden, verfärbt es sich ganz schnell braun. Lösen Sie zwei Vitamin C-Tabletten (Ascorbinsäure) oder ca. einen halben Teelöffel Pulver in einer Schüssel mit kaltem Wasser auf. Legen Sie da das frisch geschnitten Obst hinein. So wird es nicht braun. Sie können auch zwei bis drei Teelöffel Zitronensaft in das Wasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
50 g Doerrfleisch
500 g Gruene Bohnen
1 1/2 l Bruehe
1 Tl. Salz
1  Stengel Bohnenkraut
250 g Kartoffeln
1/4 l Vollmilch
Zubereitung des Kochrezept Gruene Bohnensuppe (Groi Bunnsopp):

Rezept - Gruene Bohnensuppe (Groi Bunnsopp)
Das Doerrfleisch wuerfeln und anbraten, die geschnippelten Bohnen mitduensten. Die Bruehe und das Salz zugeben und 20 Minuten garen. Das Bohnenkraut und die gewuerfelten Kartoffeln zugeben und noch 15 Min. kochen. Die Milch in die heisse Suppe geben und sofort servieren. Nach dieser Suppe wurden meist heisse Waffeln gegessen. Quelle: Toni Mathes - Lombemous un Schlawwerjux ** Gepostet von Peter Kuemmel Date: Wed, 14 Dec 1994 Stichworte: Suppen, Eintopf, Regional, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio-Fast-Food - Schnell und GesundBio-Fast-Food - Schnell und Gesund
Der Trend von Bio-Fast-Food ist auf dem Vormarsch und immer mehr greifen lieber zum schnellen, gesunden Essen als zu Currywurst und Co. Vor allem Deutschlands Großstädte haben einiges zu bieten.
Thema 6415 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4647 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Tipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesundTipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesund
Studieren und jobben kosten eine Menge Energie. Umso wichtiger ist für Studierende eine gesunde Ernährung, die auch Rücksicht auf einen klammen Geldbeutel nimmt. Ist das überhaupt zu schaffen?
Thema 15887 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |