Rezept Gruendonnerstag Spinatkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gruendonnerstag-Spinatkuchen

Gruendonnerstag-Spinatkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29091
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4594 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bröckelfreie Kouvertüre !
Schokoladenglasur für den Kuchen bleibt schön geschmeidig und bröckelt kaum beim Schneiden, wenn man die heiße Kouvertüre mit einem Esslöffel weißem Yoghurt verrührt und erst dann den Kuchen damit glasiert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
300 g Mehl
1 Tl. Salz
125 g Butter; gewuerfelt
50 ml Wasser; eisgekuehlt Menge anpassen
1 kg Junger Spinat; entstielt und gut gewaschen
30 g Butter
4  Eier
350 ml Sahne
100 g Zucker
1 Prise Muskatnuss; Gerieben
1 Prise Piment; gemahlen
1 Tl. Zitronenschale;fein gerieben
50 g Rosinen; in Cognac eingeweicht
2 El. Pinienkerne
1  Eigelb; mit
1 El. Wasser verquilt
Zubereitung des Kochrezept Gruendonnerstag-Spinatkuchen:

Rezept - Gruendonnerstag-Spinatkuchen
Fuer den Teig Mehl und Salz in eine grosse Schuessel geben, Butter hinzufuegen und mit den Fingerspitzen verreiben, bis eine kruemelige Masse entsteht. Das Wasser tropfenweise zugeben und kneten, bis der Teig zusammenhaelt. Zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einschlagen und fuer eine halbe Stunde in den Kuehlschrank geben. Das Backblech einfetten und mit dem ausgerollten Teig auslegen. Den Rest des Teiges beiseite stellen. Den Spinat in kochendem Wasser eine Minute blanchieren. Durch einen Durchschlag abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abschrecken. Ueberschuessige Fluessigkeit gut mit den Haenden ausdruecken. Den Spinat hacken und etwa zwei Minuten in der Butter duensten. Die Eier mit der Sahne und dem Zucker schaumig ruehren, Muskatnuss und Piment sowie die Zitronenschale hinzufuegen. Diese Mischung gut mit dem Spinat verruehren, zuletzt die abgetropften Rosinen und die Pinienkerne darunterziehen. Die Spinatmischung auf den Muerbeteig verteilen und mit einem Gitter aus dem restlichen, in Streifen geschnittenen Teig bedecken. Gitter und Teigrand mit geschlagenem Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 170 oC fuenfzig bis sechszig Minuten backen, bis der Teig hellbraun ist. Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er lauwarm gegessen wird.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rent a Party - Catering und PartyserviceRent a Party - Catering und Partyservice
Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts brachte vielfältige Neuerungen mit sich. Mit den politischen Veränderungen nach Kriegsende ging ein gesellschaftliches Umdenken einher. Die Wirtschaft boomte, und auch Frauen standen aktiv im Berufsleben, nachdem sie bereits während der Kriegs- und Nachkriegsjahre ihre Fähigkeiten außerhalb des Haushalts unter Beweis gestellt hatten.
Thema 3225 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 18882 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 9932 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |