Rezept Großmamas Saftplätzli

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Großmamas Saftplätzli

Großmamas Saftplätzli

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23340
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14201 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Dünnschaliges Obst – im Nu geschält !
Obst mit dünner Schale lässt sich ganz leicht schälen. Legen Sie z.B: die Pfirsiche oder Nektarinen in eine Schüssel und übergießen das Obst mit heißem Wasser. Etwa eine Minute stehen lassen, dann lässt sich die Haut ganz leicht mit dem Messer abziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 mittl. Karotte
1/2  klein. Knollensellerie
1  klein. Lauch
1  klein. Zwiebel
1  Knoblauchzehe
8  Rindsplätzli zum Schmoren z.B. Stotzen
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
- - Edelsüsses Paprikapulver
4 El. Öl
1 El. Tomatenpüree
3 dl Rotwein
3 dl Bouillon; oder Kalbsfond
1  Lorbeerblatt
1  Zweig Rosmarin
3  Tomaten
- - Anne-Marie Wildeisen Erfasst von Rene Gagna
Zubereitung des Kochrezept Großmamas Saftplätzli:

Rezept - Großmamas Saftplätzli
Karotte und Sellerie schälen und in kleinste Würfelchen (Brunoise) schneiden. Den Lauch rüsten, dabei dunkelgrüne Blatteile entfernen, der Länge nach halbieren, waschen, dann in zündholzlange Streifchen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Rindsplätzli beidseitig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. In einem Bräter Öl erhitzen und das Fleisch in Portionen anbraten. Herausnehmen. Im Bratensatz Karotte, Sellerie, Lauch, Zwiebel und Knoblauch unter Wenden andünsten. Tomatenpüree beifügen und kurz mitdünsten. Mit Rotwein und Bouillon ablöschen. Das Fleisch wieder in die Pfanne geben. Lorbeerblatt und Rosmarinzweig dazulegen. Alles zugedeckt auf kleinem Feuer gut eine Stunde schmoren lassen. Inzwischen die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen, quer halbieren, entkernen und würfeln. Nach gut eine Stunde Kochzeit die Tomatenwürfel zum Fleisch geben und alles weitere 1 bis 1 1/4 Stunden schmoren, bis das Fleisch sehr weich ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tip: Nach Belieben kann man etwa 1/4 des Gemüses im Mixer mit etwas Saucenflüssigkeit pürieren und die Sauce damit binden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Saibling - gesund, lecker und abwechslungsreichSaibling - gesund, lecker und abwechslungsreich
Der Saibling (Salvelinus) verspricht ein unvergessliches Geschmackserlebnis – befand schon der große französische Koch Auguste Escoffier in seinen Tagebuchaufzeichnungen, nachdem ihm der leckere Fisch einst in der Schweiz serviert wurde.
Thema 6660 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
New York Diät - Richtige Ernährung und FitnessNew York Diät - Richtige Ernährung und Fitness
David Kirsch hat sich nicht nur als Fitness-Coach von Prominenten wie beispielsweise Heidi Klum einen Namen gemacht. Auch die mittlerweile äußerst bekannte New York Diät geht auf sein Konto.
Thema 18303 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen
Italienische Gnocchi selbst gemachtItalienische Gnocchi selbst gemacht
Entgegen hartnäckiger Gerüchte muss es einmal klipp und klar gesagt werden: Gnocchi sind keine Nudeln.
Thema 51171 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |