Rezept Groentestoemp

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Groentestoemp

Groentestoemp

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3521
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2669 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu blasse Soße !
Ist die braune Soße zu blass, einfach etwas löslichen Kaffee einrühren. Das schmeckt nicht durch und macht die Soße schön dunkel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
250 g Möhren
200 g Sellerie
1  Petersilienwurzel
2  Stangen Porree (nur das Weiße)
1  Zwiebel
150 g durchwachsener Räucherspeck
100 g Butter
- - Salz
1  Zweig Thymian
1  Gewürznelke
- - Pfeffer aus der Mühle
1 El. Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Groentestoemp:

Rezept - Groentestoemp
1. Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Möhren, Sellerie und Petersilienwurzel fein würfeln, Porree halbieren und erst in Streifen, dann in kleine Quadrate schneiden. Zwiebel würfeln, Speck in feine Streifen schneiden. 2. 20 Gramm Butter in einer großen Pfanne aufschäumen lassen und den Porree darin kurz andünsten, einen Finger hoch Wasser angießen, salzen, die Kartoffelstücke dazugeben, zugedeckt etwa zehn Minuten garen, bis die Kartoffeln weich sind. 3. Gleichzeitig in einer zweiten Pfanne den Speck braten, bis er braun und knusprig ist. Die Grieben mit dem Schaumlöffel herausnehmen und beiseite stellen. Im ausgelassenen Speckfett die Zwiebel glasig dünsten, dann die Gemüsewürfel mit einem Zweig Thymian und einer Gewürznelke dazugeben. Knapp zehn Minuten schmoren, eventuell etwas Wasser angießen. Die Gemüsewürfel sollen nicht weich sein. Zum Schluß eventuell noch vorhandene Flüssigkeit verdampfen lassen, Thymian und Gewürznelke herausnehmen, mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft kräftig abschmecken. 4. Porree-Kartoffeln durch ein Sieb abgießen, gut abtropfen lassen und mit den Gemüsewürfeln und den Speckgrieben zusammen in eine große Schüssel geben und mit dem Kartoffelstampfer (zur Not tut es auch eine Flasche) zu einem Püree zerstampfen, das der Gemüsestücken und des Specks wegen natürlich nicht glatt wird, aber auch gar nicht glatt werden soll. Zum Schluß mit der restlichen Butter verfeinern und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tip: Paßt als Beilage zu Fleisch und Fisch und kann nach Geschmack variiert werden, zum Beispiel mit Fenchel, Chicorée, Rosenkohl, Endivie, Kräutern.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zwergzebufleisch ein Genuss für GourmetsZwergzebufleisch ein Genuss für Gourmets
Der Online-Versender Gourmantis bietet ab sofort exklusives Zwergzebu-Edelfleisch aus reinrassiger Herdbuchzucht an.
Thema 10312 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Kresse das Gewürzkraut - Vitamine von der FensterbankKresse das Gewürzkraut - Vitamine von der Fensterbank
Sobald die Tage wieder länger werden, wächst bei den meisten Menschen der Hunger auf frisches Grün. Doch noch ist es zu früh für einheimisches Gemüse, außer Wintergemüse wie diverse Kohlsorten oder Bleichgemüse wie Chicoree gibt es nur Importware.
Thema 18822 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Schwäbische Springerle - Weihnachtsplätzchen mit AnisSchwäbische Springerle - Weihnachtsplätzchen mit Anis
Sie sehen fast zu schön aus, um gegessen zu werden: Springerle sind die Kunstwerke unter den Weihnachtsplätzchen.
Thema 7590 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |